suchen
SUV

Ford überarbeitet Edge

9
1180px 664px
Im ST-Trimm wird der Ford Edge zum Power-SUV.
©

Knapp zwei Jahre nach Markteinführung in Deutschland wird das Mittelklasse-SUV aufpoliert. Die interessanteste Neuerung wird es hierzulande aber nicht geben.

Ford liftet sein SUV-Flaggschiff Edge. Der gut 4,80 Meter lange Fünfsitzer erhält einen größeren Kühlergrill, der von neu geformten Scheinwerfern flankiert wird. Dazu gibt es neue und überarbeitete Assistenzsysteme. Erstmals bei einem Ford-SUV hievt die Marke zudem eine sportliche ST-Variante ins Programm. Sie wird von einem 2,7-Liter-V6-Turbobenziner mit 247 kW / 335 PS angetrieben. Nach Deutschland soll das Top-Modell aber nicht kommen.

Premiere feiert der geliftete Edge gerade auf der Auto Show in Detroit, die Markteinführung in Deutschland soll im Herbst oder Winter erfolgen. Hierzulande dürfte es bei dem eingeschränkten Antriebsangebot mit zwei Vierzylinderdieseln (bis 154 kW / 210 PS) und serienmäßigem Allradantrieb bleiben. Auch der Einstiegspreis von rund 35.000 Euro netto wird sich wohl nur wenig ändern.

Der Edge ist erst seit Mitte 2016 auf dem deutschen Markt, in den USA gibt es die aktuelle Generation bereits seit 2014. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Toyota RAV4 (2019)

img

Skoda Kodiaq RS

img

Cadillac XT4 (2019)

img

Seat Tarraco

img

DS 3 Crossback (2019)

img

Renault Kadjar (2019)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Flatrate"-Modelle von Peugeot

Leasing mit Zusatzleistungen

Peugeot erweitert das Angebot seiner "Flatrate"-Leasing-Palette um vier Modelle und führt außerdem eine neue Versicherungsrate ein.


img
Vernetzung

Car-2-Car-Kommunikation ersetzt Ampeln

Geht es nach Ford, werden Ampeln und Stoppschilder an Kreuzungen verschwinden. Denn die Autos der Zukunft kommen ohne sie aus.


img
Dieselaffäre

Audi zahlt 800 Millionen Euro Bußgeld

In der Abgas-Affäre knöpfen sich die Staatsanwälte den nächsten Autobauer vor. Eine hohe Millionensumme an Bußgeld muss Audi zahlen. Die Rechnung für den Volkswagen-Konzern...


img
Mercedes Elektro-Strategie

Alles auf Akku

Ob Brennstoffzelle, Elektro-Antrieb oder Mildhybrid: Ohne zumindest teilweisen Elektroantrieb wird bei Mercedes-Benz schon bald kein Auto mehr vom Band laufen.


img
Führerschein-Quote

Interesse am Auto ungebrochen

Die Zahl der jungen Führerscheinabsolventen sinkt. Ein Beleg für nachlassendes Interesse am Auto ist das jedoch nicht.