suchen
Suzuki Waku SPO Concept

Formwandler mit zwei Motoren

1180px 664px
Suzuki stellt in Tokio eine Kleinwagenstudie vor
©

Elektrifizierte Kleinwagen im Retro-Stil sind nicht erst seit dem Honda e beliebt. Nun zeigt auch Stadtauto-Spezialist Suzuki ein Modell – mit besonderen Fähigkeiten.

Plug-in-Hybrid-Antriebe findet man meist in großen Limousinen oder SUV. Suzuki stellt auf der Tokyo Motor Show (24. Oktober bis 4. November) nun die Studie eines Kleinwagens mit der Doppelmotortechnik vor. Weitere ungewöhnliche Idee beim Konzeptfahrzeug Waku SPO: Per Knopfdruck soll sich nicht nur das Aussehen des digitalen Armaturenbretts ändern lassen, sondern auch das Frontdesign und die Karosserieform – vom Stufenheck zum Steilheck. Wie genau das funktioniert, verrät der japanische Hersteller ebenso wenig wie technische Daten zum Antrieb. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Tokyo Motor Show:





Fotos & Videos zum Thema Tokyo Motor Show

img

Nissan Ariya Concept

img

Honda Jazz (2021)

img

Mazda MX-30 (2021)

img

Tokyo Motor Show 2019

img

Toyota, Honda & Co. auf der Tokyo Motor Show

img

Toyota Yaris Hybrid (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kraftstoffpreise im ersten Halbjahr

Mehr als 30 Cent Differenz

Der Corona-Lockdown hat auch den Kraftstoffmarkt durcheinandergewirbelt. Ende April waren die Spritpreise auf ihrem Tiefststand.  


img
Experten

Lastenräder können zur Verkehrswende beitragen

Vor allem in Gebieten, wo Fußgängerzonen und geringe Durchschnittsgeschwindigkeiten Autos ausbremsen, sind Cargobikes im Vorteil. Nach Meinung von Fachleuten können...


img
Fuhrparkmanagement

Online-Training für Einsteiger

Worauf neue Fuhrparkverantwortliche in den ersten Wochen besonders achten müssen, vermittelt der BVF jetzt in einem kompakten Selbstlernkurs.


img
Apporo

Corona-Schutz für Flottenfahrzeuge

Die PVC-Folie "Taxiglas" der Apporo GmbH ist in fast alle gängigen Kfz-Typen einsetzbar.


img
Neuer Bußgeldkatalog

Länder setzen neue Fahrverbots-Regeln außer Kraft

Das Hin und Her beim neuen Bußgeldkatalog stellt auch die Bundesländer vor Herausforderungen. Einige wollen schnellstmöglich zur alten Rechtslage zurückkehren.