suchen
Tankkarten

UTA erweitert Tankstellen-Netzwerk in Frankreich

1180px 664px
UTA-Kunden können in Frankreich nun aus 3.600 Akzeptanzstellen wählen.
©

Union Tank Eckstein (UTA) hat einen Vertrag über die Akzeptanz seiner Tankkarten an allen Tankstellen von Carrefour in Frankreich geschlossen.

Tankkarten von UTA werden nun an allen Carrefour-Tankstellen in Frankreich akzeptiert. Schon heute können Kunden die UTA-Tankkarten an mehr als 500 Carrefour-Stationen verwenden und rund um die Uhr an zugänglichen Tankautomaten nutzen. Die Ausweitung auf die verbleibenden Standorte folgt in den kommenden Monaten.

Dank der neuen Partnerschaft mit Carrefour haben UTA-Kunden jetzt Zugang zum größten Discount-Tankstellennetz in Frankreich mit über 1.750 Tankstellen. Damit umfasst das UTA-Netzwerk in Frankreich mehr als 3.600 Akzeptanzstellen und wird zum größten des Landes. Es umfasst ein Drittel aller französischen Tankstellen. Details zu den neuen Stationen werden in der UTA-Stationsfinder-App angezeigt, die kostenlos zum Download zur Verfügung steht.

Die UTA-Tankkarten bieten Zugang zu mehr als 50.000 markenunabhängigen Tankstellen in 37 europäischen Ländern. Neben dem Tanken können die Karten auch für weitere Services, wie beispielsweise die Mautabrechnung in ausgewählten Ländern, den Reparatur-, Pannen- und Abschleppservice oder die Erstattung von Umsatz- oder Mineralölsteuern genutzt werden.

"Die neue Partnerschaft geht mit unserem Wunsch einher, unseren Kunden die Mobilität in Frankreich und ganz Europa zu erleichtern. Vor dem Hintergrund, dass die Spritpreise in Frankreich 2018 deutlich gestiegen und 2019 weitere Steuererhöhungen geplant sind, können unsere Kunden jetzt aus einem großen Angebot an preisgünstigen Tankstellen wählen, die über ganz Frankreich verteilt sind", erklärte Christian Wittmer, Geschäftsführer von UTA France. (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema UTA:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Gaffer

Länder wollen härtere Strafen

Es ist eine makabre Jagd nach dem schrecklichsten Bild. Wer Fotos von toten Unfallopfern macht, kann derzeit oft nicht bestraft werden. Die Länder machen Druck auf...


img
E-Tretroller

Bundesrat stimmt für Zulassung

In einigen internationalen Metropolen sind die kleinen Flitzer mit Elektromotor schon unterwegs. Bald soll es auch in deutschen Städten so weit sein. Die Länder...


img
Studie

Tankstellen könnten sich zu Umsteigeplätzen entwickeln

Einmal volltanken und noch etwas im Shop einkaufen - so nutzen viele Autofahrer die Tankstelle. Das könnte sich in den nächsten 20 Jahren wandeln - das legt zumindest...


img
Honda e

Kurz und knackig

Den passenden Namen zu finden, kostet viel Mühe, gerade in der Autobranche. Man kann es sich aber auch einfach machen – so wie Honda bei seinem kleinen Elektroauto.


img
AFB

Fahraktiver Verbandsevent

In der vergangenen Woche konnten die AFB-Mitglieder im Rahmen ihres turnusmäßigen Treffens zehn neue Opel-Modelle auf Herz und Nieren testen.