suchen
Toyota GT86

Etwas mehr für etwas mehr

1180px 664px
Mit dem Facelift wird der Toyota GT86 etwas markanter und wird etwas besser ausgestattet. Aber auch die Preise erhöhen sich
©

Mit dem Facelift wird der Toyota GT86 etwas markanter und etwas besser ausgestattet. Aber auch die Preise erhöhen sich.

Mit aufgefrischter Optik und mehr Ausstattung kommt der Toyota GT86 im Herbst in überarbeiteter Form auf den Markt. Dann kostet der Sportwagen rund 25.200 Euro ohne Mehrwertsteuer, etwa 840 Euro netto mehr als bisher. Dafür sind in der Basisversion "GT86 Pure" nun Scheinwerfer, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer und Heckleuchten in LED-Technik sowie der Berganfahrassistent serienmäßig. Mit größerem Kühlergrill und geänderten Stoßfängern wirkt die Front des Sportwagens nun markanter.

Den Vortrieb übernimmt weiterhin der 2,0-Liter-Boxermotor mit 147 kW / 200 PS. Dank neuer Fahrwerksabstimmung mit veränderter Federung und Dämpfung soll sich der GT86 agiler fahren. Die Kraft erfolgt serienmäßig über ein Sechsgang-Schaltgetriebe, eine Sechsstufen-Automatik ist optional (1.550 Euro) erhältlich.

Weiterhin immer an Bord sind unter anderem Klimaanlage, Multimedia-Audiosystem, Aluminium-Pedalerie, Sportlederlenkrad und Sportsitze. In der ab 26.680 Euro netto erhältlichen Topausstattung GT86 gehören unter anderem 17-Zoll-Leichtmetfallfelgen, Lenkradbedientasten, Mittelkonsole aus Leder sowie ein 4,2 Zoll großer TFT-Bildschirm, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und ein Tempomat zum Ausstattungsumfang. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportwagen:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Sportwagen

img

Aston Martin DB11 Volante

img

Lamborghini Urus

img

Chevrolet Corvette ZR1 (2018)

img

Jaguar XJR575

img

Porsche 718 Cayman und Boxster GTS

img

Polestar 1


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Restwertriesen

Diesel nur noch bei SUV wertstabil

Die Dieselkrise schlägt auf die künftigen Gebrauchtwagenpreise durch. Bei der Restwertprognose schneiden die Selbstzünder im Vergleich zu Benzinern nur noch mäßig...


img
Zukunftsauto von Chris Bangle

Einfach anders

Mit seinen Designlinien bei BMW hat er die PS-Welt polarisiert. Genau da macht Chris Bangle acht Jahre nach seinem Ausscheiden in München jetzt weiter – und präsentiert...


img
Fahrbericht DS 7 Crossback

Im Zeichen der Raute

Gut drei Jahre nachdem sich die einstige Submarke DS von Citroen als eigenständiges Premium-Label abgenabelt hat, kommt zu Beginn des neuen Jahres mit dem DS7 Crossback...


img
Michelin Solutions

Vier Helfer für den Flottenalltag

Flottenverantwortliche werden ab sofort mit vier neuen digitalen Dienstleistungen bei der Koordinierung ihrer Fahrzeuge unterstützt. Die Anwendungen sollen Kosten...


img
Elektro-Strategie von BMW

Starkstrom aus Bayern

Ab 2020 will BMW seine Elektro-Offensive massiv beschleunigen. Die Vorbereitungen sind längst in vollem Gange.