suchen
Travipay Premium

Kontakt- und ticketloses Einfahren ins Parkhaus

1180px 664px
Travipay Premium will das Parken komfortabler, schneller und einfacher machen.
©

Sunhill Technologies, eine Tochterfirma von Volkswagen Financial Services, hat für seine Parking-App Travipay einen neuen Service eingeführt, der das Parken im Parkhaus revolutionieren soll. An der Schranke ein Ticket ziehen – das soll der Vergangenheit angehören.

Das Premium-Angebot von Sunhill Technologies ist im Juni dieses Jahres mit über 200 Parkhäusern der Betreiber Apcoa und Opg gestartet. So ist der Service beispielsweise seit Juni in über 20 Parkhäusern in Hamburg nutzbar. Kunden, die Travipay Premium verwenden, können neben den bisherigen 150 Standorten mit öffentlichen Parkplätzen ab jetzt zusätzlich in über 200 Parkhäuser ticketlos ein- und ausfahren.

Mit der App können sich Kunden zum nächstgelegenen Parkhaus navigieren lassen und ohne das Lösen eines Parktickets einfahren. Je nach technischer Ausstattung der Parkhäuser bietet Travipay Premium zwei einfache Möglichkeiten, einzufahren: Dank automatischer Erkennung des Travipay Stickers öffnen sich die Schranken bei Ein- und Ausfahrt kontaktlos von selbst. Bietet das Parkhaus diese technische Voraussetzung nicht, kommt die Travipay Card zum Einsatz. Diese wird an das Lesegerät der Schranke gehalten. Travipay Card und Sticker erhalten Kunden bis zum 30. September 2018 gratis im Willkommens-Paket, wenn sie sich für eine Premium-Mitgliedschaft registrieren. Nach diesem Zeitpunkt wird eine einmalige Einrichtungsgebühr von 14,99 Euro erhoben. Die Premium-Mitgliedschaft kann für 2,49 Euro im Monat abgeschlossen werden. Bis zum 30. September 2018 besteht zudem das Angebot, Travipay Premium im Jahresabo für 24,99 Euro inklusive Fünf-Euro-Parkgutschein abzuschließen.

"Unsere Mobilität wird digital und somit auch das Parken. Wir sind stolz darauf, unseren Kunden und Kundinnen einen weiteren Service bieten zu können, der sie im Alltag entlastet und ein nahtloses Park-Erlebnis erschafft. Besonders sprechen wir damit Menschen an, die viel unterwegs sind und die von den Entlastungen am meisten profitieren: Neben dem ständigen Gang zum Kassenautomaten und der Suche nach Kleingeld sparen sie sich zudem den Verwaltungsaufwand: automatisierte Abbuchung der Parkgebühren und alle Transaktionen am Monatsende als übersichtliche Sammelrechnung auf einen Blick", erklärt Christoph Schwarzmichel, Geschäftsführer von Sunhill Technologies.

Abrechnung per Lastschrift oder Kreditkarte

Jeder Parkvorgang wird von der App exakt erfasst und bei Travipay Premium über Kreditkarte oder per Lastschrift abgerechnet. Die unterschiedlichen Transaktionen sind jederzeit im Travipay Customer Portal einsehbar. So haben Nutzer immer einen transparenten Überblick über alle Parkvorgänge, inklusive eines Sammelbelegs pro Monat. Ein weiteres Feature, das Travipay Premium bietet, ist die Start-Stopp-Funktion, durch die die Parkzeit an ausgewählten On-Street-Standorten mit einem Klick gestartet und genau dann wieder gestoppt werden kann, wenn der Parkende wieder zurück am Auto ist. So wird nur exakt die Parkgebühr bezahlt, die auch geparkt wurde.

"Travipay Premium bietet unseren Kunden und Kundinnen schon jetzt einen echten Mehrwert und wird unsere Park-Gewohnheiten nachhaltig verändern. Die Resonanz in den ersten Wochen war bereits sehr positiv. Aber das ist erst der Anfang. Wir arbeiten stetig daran mehr Standorte anzubinden – und das nicht nur in Deutschland. Denn unsere Kunden und Kundinnen sollen unseren Service europaweit nutzen können, daher werden wir Travipay Premium zukünftig auch in weiteren europäischen Ländern anbieten", erklärt Matthias Mandelkow, Geschäftsführer von Sunhill Technologies.

Eine Übersicht aller verfügbaren Standorte kann unter www.travipay.com/premium eingesehen werden. (ah)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Parken:





Fotos & Videos zum Thema Parken

img

Automated Valet Parking


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...


img
Ionity mit neuem Preismodell

Strom an Autobahnen wird teuer

Bislang hat Ionity an seinen Schnellladesäulen pauschal acht Euro pro Ladung verlangt. Künftig kann das Tanken von Strom dort ein Vielfaches kosten.


img
Experte

Kommunen werden Mobilitätsangebote in Europa dominieren

Ridesharing, Ridehailing, Carsharing, autonomes Fahren: Die Mobilitätswelt ist im Wandel. Doch wo passt welches Konzept am besten? Und wie gehen die Städte damit...


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Im Rahmen der Automesse wird am 4. März erstmals das International Fleet Meeting Geneva stattfinden. Eine Get-Together-Plattform...