suchen
Umfirmierung

Aus I.D. Systems wird PowerFleet

1180px 664px
Das Logo von PowerFleet
©

Der US-Flottenmanagementspezialist verfolgt weiter konsequent seine internationale Wachstumsstrategie.

Der Flottenmanagementspezialist I.D. Systems firmiert nach den jüngst abgeschlossenen Übernahmen von CarrierWeb und Pointer/Cellocator jetzt unter PowerFleet Inc. am Markt. Man befinde sich weiter auf Expansionskurs und verfolge konsequent seine für die kommenden Jahre aufgestellte, internationale Wachstumsstrategie, teilte das US-Unternehmen mit.

Den Angaben zufolge wurden die europäischen Vertriebsniederlassungen in Deutschland und England inzwischen auch in PowerFleet GmbH bzw. PowerFleet Systems Ltd umbenannt. Sie sollen ebenso das globale Corporate Design sukzessive übernehmen. Beide Gesellschaften sind nach wie vor für Systemlösungen der Submarke "PowerFleet for Industrial" für Flurförderzeuge zuständig, um Unternehmen EMEA-weit bei der Sicherheit und Digitalisierung ihrer Intralogistik zu unterstützen.

Über die Business Units "PowerFleet for Industrial", "PowerFleet for Logistics" und "PowerFleet for Vehicles" bietet die US-Firmengruppe Telematik- und Analyseplattformen für unterschiedliche Flotten. Aktuell unterstützen über 800 Mitarbeiter mehr als 1.500 Kunden mit über 600.000 Systemen. (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmanagement:

Gebrauchtfahrzeugwerte



Fotos & Videos zum Thema Flottenmanagement

img

Digitalisierung von Mercedes-Nfz

img

Autoflotte Fuhrparktag in Wolfsburg

img

Athlon Deutschland - Neuaufstellung

img

Zweiter ATU-Fuhrparktreff 2017

img

Autoflotte Business Talk sponsored by Jaguar Land Rover

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...