suchen
Unfallstatistik

Positiver Virus-Effekt

1180px 664px
Die Zahl der Verkehrstoten ist im März massiv gesunken.
©

Weniger Straßenverkehr heißt weniger Verkehrstote: Die Zahl der Unfallopfer ist im März stark gesunken.

Der Corona-Lockdown hat die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen im März auf ein Rekordtief sinken lassen. Laut Statistischem Bundesamt kamen 158 Menschen bei Unfällen ums Leben, so wenige wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Im Vorjahresmonat lag die Opferzahl bei 234. 

Auch die Zahl der Verletzten sank im Vergleich zum Vorjahresmonat: um 27 Prozent auf rund 20.400. Einzig im Februar 2010 hatte es in einem Monat weniger Verletzte bei Verkehrsunfällen gegeben (rund 19.500). Grund für die positiven Zahlen dürfte vor allem das vielerorts massiv zurückgegangene Verkehrsaufkommen gewesen sein. Die Gesamtzahl der Unfälle ist im März um 23 Prozent auf 166.000 gesunken. 

Im kompletten ersten Quartal 2020 erfasste die Polizei rund 564.000 Straßenverkehrsunfälle, knapp zehn Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2019. Darunter waren rund 53.600 Unfälle mit Personenschaden (minus 10,8 Prozent), bei denen 548 Menschen zu Tode kamen. Dabei ist die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zum ersten Quartal 2019 um 14,5 Prozent zurückgegangen. Die Zahl der Verletzten sank um 12,3 Prozent auf rund 68.500. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Verkehrstote:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...