suchen
Universität St.Gallen

Fit für die Mobilitätsrevolution

1180px 664px
Die Mobilität steht vor dem größten und tiefgreifendsten Wandel in ihrer Geschichte.
©

Praxisnah, umsetzungsorientiert und international ausgerichtet: Das Institut für Customer Insight an der Universität St.Gallen startet ab Mai 2020 den neuen Zertifikatslehrgang "SMART Mobility ManagerIn HSG".

Der Mobilitätswandel birgt große Chancen, aber auch erhebliche Risiken – wie diese zu managen sind, will der Zertifikatslehrgang "SMART Mobility Management driven by SMART Data & SMART Cities" vermitteln. Akademischer Leiter der neuen Weiterbildung ist Andreas Herrmann, Professor für Betriebswirtschafslehre an der Universität St.Gallen. Das Programm sei praxisnah, umsetzungsorientiert und international ausgerichtet, erklärte der Mobilitätsexperte.

Das "Certificate of Advanced Studies" (CAS mit 15 ECTS) mit den drei Modulen Leadership, Entrepreneurship und Operations findet mit jeweils fünf Präsenztagen zwischen Mai und Oktober 2020 in St. Gallen und München statt. Die Weiterbildung richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte und Fachleute in der Mobilitätsindustrie, aber auch an Start-ups, Quereinsteiger, Mitarbeiter in städtischen Verkehrsbetrieben, Verwaltungen und Regierungen.

Gestaltet wird das interdisziplinäre Programm von MBA-Professoren der Universität St. Gallen, international führenden Dozenten sowie Experten aus der Praxis. Dazu gehören beispielsweise Andreas Meyer (SBB), Bram Schot (Audi), Cem Özdemir (Verkehrsausschuss Deutscher Bundestag), Christoph Weigler (Uber), Gunnar Froh (Wunder Mobility), Hui Zhang (Nio), Johann Jungwirth (Mobileye), Marc Ritter (Google), Nils Wollny (Holoride), Sabine Scheunert (Mercedes-Benz), Simone Maienfisch (SAP) sowie Wim, Oliver und Merlin Ouboten (Microlino).

"Bei der Zusammenstellung des Teilnehmerfelds und Dozententeams ist es uns wichtig, nicht nur Unternehmer, Manager und Experten aus der Mobilitätsindustrie zu gewinnen, sondern darüber hinaus auch Gründer, Quereinsteiger und Mitarbeiter aus dem öffentlichen Sektor. Dadurch können die Teilnehmer nicht nur von unseren Professoren und Praxisexperten, sondern auch von ihrem neuen Netzwerk und dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch profitieren", sagte Dr. Hans-Peter Kleebinder, Studienleiter an der Executive School für Business, Law & Technology der Universität St. Gallen.

Bewerbungen für den zertifizierten "SMART Mobility ManagerIn HSG" sind ab sofort beim Institut für Customer Insight möglich. Weitere Informationen unter: https://smart-mobility-management.com/




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilitätswandel:





Fotos & Videos zum Thema Mobilitätswandel

img

Citroën Ami (2021)

img

NEVS Pons / Sango

img

Bosch Connected World 2020

img

Citroën Ami

img

Jaguar Land Rover Projekt Vector

img

Messerundgang Move 2020


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht VW Tiguan (2021)

Vernetzter Musterschüler

Vier Jahre nach dem Start der zweiter Generation bringt VW sein erfolgreichstes Modell auf die Höhe der Zeit. Der Tiguan kommt mit frischer Optik, verbesserter Konnektivität...


img
Airbag-Trends

Auch auf der Rückbank gut gepolstert

Mercedes stattet die neue S-Klasse mit Front-Airbags für die Rücksitze aus. Ein Novum, das sich durchsetzen dürfte – wie schon die Geschichte zeigt.


img
E-Autos

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug

Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sich in einem Interview dafür ausgesprochen, den Wechsel vom Verbrenner zum E-Auto nicht zu überstürzen. Der Grünen-Politiker...


img
Politik

Geplatzte Pkw-Maut kostete bislang 79 Millionen Euro

Auch wenn sie nie eingeführt wurde, hat die Pkw-Maut bisher mit einem hohen, zweistelligen Millionen-Betrag zu Buche geschlagen. Allein in diesem Jahr entstanden...


img
Evum aCar

Rückenwind für Serienanlauf

Eigentlich war das Evum aCar als Lowtech-Gefährt für Entwicklungsländer konzipiert. Doch nun soll der E-Kleinlaster zunächst in deutschen Gemeinden durchstarten....