suchen
Verkehrssicherheit

Carmobility unterstützt "Be Smart!"-Kampagne

1180px 664px
CarMobility ist neuer Partner der Verkehrssicherheitskampagne "Be Smart! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße".
©

Gemeinsam gegen die Handynutzung am Steuer: Die VW-Fuhrparktochter hat sich dem Partnernetzwerk der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion angeschlossen.

Das Fuhrparkspezialist Carmobility ist neuer Partner der Verkehrssicherheitskampagne "Be Smart! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße". Wie der Autoclub Mobil in Deutschland mitteilte, wolle die VW-Tochter mit ihrem Engagement ein Zeichen gegen die Smartphone-Nutzung während der Autofahrt setzen. Gemeinsam mit den Initiatoren plane das Unternehmen, verschiedene Aktivitäten umzusetzen, um eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern für das Thema zu sensibilisieren und für mehr Sicherheit auf den Straßen zu sorgen.

"Autofahrer, die während des Fahrens Kurznachrichten lesen oder schreiben bzw. mit dem Smartphone am Ohr telefonieren, gehören leider zum Alltag auf deutschen Straßen. Was viele vergessen: Wer das Smartphone am Steuer nutzt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere", sagte Carmobility-Geschäftsführer Matteo Carlesso. Ablenkung am Steuer sei mittlerweile die häufigste Unfallursache.

Carmobility setzt sich seit geraumer Zeit dafür ein, dass die Schadenquote in Fahrzeugflotten reduziert wird. Als erstes Unternehmen in Deutschland vertreibt man den "SafeDrivePod", eine Sicherheitslösung fürs Auto, die durch Sperrung des Touchscreens Ablenkungen durch das Smartphone während des Fahrens vermeidet. Carlesso: "Für unsere Flottenkunden ist Verkehrssicherheit auch aus Kostengründen sehr relevant. Denn jeder Unfall treibt die Schadenquote und unfallbedingte Folgekosten in die Höhe. Das gilt es zu verhindern."

Mobil in Deutschland hat die Kampagne "Be Smart!" vor gut drei Jahren zusammen mit dem Prüfkonzern TÜV Süd ins Leben gerufen. Schirmherr ist Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Zu den Unterstützern gehören unter anderem Bridgestone, Esso/ExxonMobil, KS/Auxilia, Sortimo, der Verband der Automobilindustrie (VDA) und Volkswagen. (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Verkehrssicherheit:




Autoflotte Flottenlösung

carmobility GmbH

Brieffach VDG-VFF, Gifhorner Straße 57
38112 Braunschweig

Tel: +49 (0)531/212-86422
Fax: +49 (0)531/212-77633

E-Mail: info@car-mobility.de
Web: www.car-mobility.de


Fotos & Videos zum Thema Verkehrssicherheit

img

Opel "On Star"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...


img
Ionity mit neuem Preismodell

Strom an Autobahnen wird teuer

Bislang hat Ionity an seinen Schnellladesäulen pauschal acht Euro pro Ladung verlangt. Künftig kann das Tanken von Strom dort ein Vielfaches kosten.


img
Experte

Kommunen werden Mobilitätsangebote in Europa dominieren

Ridesharing, Ridehailing, Carsharing, autonomes Fahren: Die Mobilitätswelt ist im Wandel. Doch wo passt welches Konzept am besten? Und wie gehen die Städte damit...


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Im Rahmen der Automesse wird am 4. März erstmals das International Fleet Meeting Geneva stattfinden. Eine Get-Together-Plattform...