suchen
Verkehrszählung

Auf diesen Autobahnen ist viel los

1180px 664px
Gegenüber 2010 hat die Verkehrsbelastung auf deutschen Autobahnen um rund acht Prozent zugenommen.
©

Laut offizieller Zählung stieg die Verkehrsbelastung auf Autobahnen in 2015 gegenüber 2010 um rund acht Prozent. Der am stärksten befahrene Abschnitt liegt in NRW.

Der Kölner Ring hat in der Rangliste der am stärksten befahrenen Autobahnabschnitte Deutschlands den Berliner Stadtring überholt. Das ergab die Straßenverkehrszählung 2015 der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), die am Montag in Bergisch Gladbach veröffentlicht wurde. Auf dem Spitzenplatz landete der Abschnitt der A 3 zwischen dem Kreuz Köln-Ost und dem Dreieck Köln-Heumar mit durchschnittlich 171.200 Fahrzeugen pro Tag.

Platz zwei belegte der Abschnitt der A 100 in Berlin zwischen Alboinstraße und Tempelhofer Damm. Hier lag die Verkehrsstärke bei 168.400 Fahrzeugen pro Tag. Bei den vorangegangenen Zählungen hatte der Berliner Stadtring noch den Spitzenreiter gestellt. Knapp dahinter ebenfalls die A 100: Im Abschnitt Dreieck Charlottenburg – Spandauer Damm wurden im Schnitt 167.000 Fahrzeuge pro Tag gezählt.

Insgesamt habe die Verkehrsbelastung auf deutschen Autobahnen im Vergleich zu 2010 um rund acht Prozent zugenommen, erklärte die BASt. Alle fünf Jahre gibt sie eine manuelle Straßenverkehrszählung in Auftrag. (dpa/rp)

Autobahnabschnitte mit den höchsten Verkehrsbelastungen in 2015

A 3 Nordrhein-Westfalen – Kreuz Köln-Ost und Dreieck Köln-Heumar: 171.200 Fahrzeuge
A 100 Berlin – Alboinstraße und Tempelhofer Damm: 168.400 Fahrzeuge
A 100 Berlin – Dreieck Charlottenburg und Spandauer Damm: 167.000 Fahrzeuge
A 3 Nordrhein-Westfalen – Köln-Dellbrück und Kreuz Köln-Ost: 166.700 Fahrzeuge
A 100 Berlin – Kaiserdamm-Süd und Dreieck Funkturm: 165.300 Fahrzeuge
A 3 Hessen – Frankfurt-Süd und Offenbacher Kreuz: 163.400 Fahrzeuge
A 100 Berlin – Tempelhofer Damm und Oberlandstraße: 161.800 Fahrzeuge
A 5 Hessen – Westkreuz Frankfurt und Frankfurt-Westhafen: 160.800 Fahrzeuge
A 3 Nordrhein-Westfalen – Kreuz Leverkusen und Leverkusen-Zentrum: 159.600 Fahrzeuge
A 3 Nordrhein-Westfalen – Köln-Mülheim und Köln-Dellbrück: 158.900 Fahrzeuge




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autobahn:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce Tankkarten Analyse 2020

Hohe Nachfrage, mehr Anbieter

Wer nutzt schon die Tankkarte zum Laden des Stromers? Wenige, lautet hier die Antwort. Dataforce hat wieder den Markt der kleinen rechteckigen Helfer im Flottenalltag...


img
Fahrbericht Audi e-tron Sportback

Audis Superschwergewicht

SUV-Coupés sind angesagt. Ob bei BMW, Mercedes oder eben Audi – die Klassen der Flachheck-Ofroader vervielfachen sich. Zumindest bei den Verbrennern. Mit dem Audi...


img
Elektro-Autobauer

e.Go beantragt Schutzschirmverfahren

Das Elektroauto-Start-up hat schon einige Hürden nehmen müssen. Jetzt folgt in der Corona-Krise der nächste Rückschlag. Helfen soll den Aachenern ein Sanierungsverfahren...


img
EU-Urteil

Allein Radio im Mietwagen führt nicht zu Lizenzgebühr

Nach Ansicht des EuGH ist die bloße Bereitstellung von Fahrzeugen mit eingebautem Radio kein kommunikativer Akt urheberrechtlich geschützter Werke im Sinne der maßgeblichen...


img
Personalie

Toyota mit neuem Flottenchef

Daniel Avramovic hat zum 1. April die Verantwortung für den Geschäftskunden Service übernommen.