suchen
Volkswagen

Leichte Einbußen bei Großkunden

1180px 664px
Bleibt der Liebling der Flottenkunden: VW Passat
©

Während die großen Marken VW und Audi in den ersten neun Monaten an Boden verloren, legten Skoda und Seat im Flottengeschäft zu.

Der VW-Konzern hat in den ersten neun Monaten des Jahres im Geschäft mit Großkunden einen leichten Rückgang verbucht. Im relevanten Flottenmarkt –Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen – wurden von Januar bis September 162.951 Autos abgesetzt, wie das Unternehmen unter Berufung auf Dataforce-Zahlen mitteilte. Im Vorjahreszeitraum waren es demnach 166.659Fahrzeuge der Farbikate Volkswagen, Audi, Seat und Skoda.

Im Berichtszeitraum verloren VW Pkw und Audi zwar an Boden, im Pkw-Markenranking verteidigten sie aber mit 83.732 Neuzulassungen (86.573) sowie Audi mit 42.817 Neuzulassungen (49.694) die Plätze eins und zwei. Bester Importeur war Skoda, die tschechische Tochter brachte 26.847 Autos an deutsche Großkunden. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 22.053. Auch Seat legte von 8.339 auf 9.555 Einheiten zu.

Bei den Modellen lagen VW Passat und Golf an der Spitze, dahinter folgten Audi A4 und Skoda Octavia. "Der Volkswagen Konzern hat seine bestimmende Position im Großkundengeschäft weiter gefestigt. Mit den ersten vier Plätzen im Modellranking und den bereits kommunizierten neuen Produkten in 2017 blicken wir daher auch positiv auf das vierte Quartal", sagte Armin Villinger, Leiter Volkswagen Group Fleet International.

Gleichzeitig sank der Dieselanteil von Volkswagen im Flottengeschäft in dem Zeitraum um 9,5 Prozent auf knapp 98 .000 Fahrzeuge. Der Dieselanteil bei VW sei hoch – daher sei der Rückgang etwas höher als im Gesamtmarkt, der um 6,1 Prozent auf rund 417.000 Fahrzeuge nachgab. Der Abgas-Skandal mit Millionen von manipulierten Motoren hatte VW in eine schwere Krise gestürzt.

Im separat erfassten Flottensegment der leichten Nutzfahrzeuge bis 6,0 Tonnen bestätigte VW Nutzfahrzeuge mit 29.770 Neuzulassungen (29.610) ebenfalls den ersten Rang. (rp/dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmarkt:




Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VD-16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de

Autoflotte Flottenlösung

SEAT Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 06150 1855-500
Fax: 06150 1855-72 500

E-Mail: firmenkunden@seat.de
Web: www.seat.de/firmenkunden

Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema Flottenmarkt

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Die beliebtesten Flottenautos 2016

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"

img

Die Flottenbestseller 2014

img

Flottenmodelle Dezember 2014

img

Top-3: Flottenautos (gesamt) und Importwagen im November


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bentley Bentayga V8

Super-SUV mit neuem Motor

Bentley bietet das Super-SUV Bentayga künftig auch mit V8-Benziner. Die neue Motorisierung wird als sportlichste Variante der Baureihe positioniert.


img
Diesel-Fahrverbote

Bundesverwaltungsgericht vertagt Entscheidung

Es bleibt spannend: Erst am nächsten Dienstag will das Bundesverwaltungsgericht verkünden, ob Diesel-Fahrverbote nach geltendem Recht zulässig sind.


img
ADAC-Pannenhelfer

Gut vier Millionen Einsätze 2017

Der ADAC musste 2017 70.000 Mal seltener wegen einer Autopanne ausrücken als 2016. Insgesamt kamen die Pannenhelfer 2017 auf über vier Millionen Einsätze.


img
Fahrbericht: Opel Insignia GSi

Sportliches Flaggschiff

Opel haucht dem Markenzeichen GSi wieder Leben ein. Der neue Insignia mit dem klassischen Sportkürzel bringt 191 kW / 260 PS auf alle vier Räder, ist 250 km/h schnell...


img
Farblackierung

Schwarz ist deutsche Trendfarbe

In Deutschland dominiert die Farbe Schwarz bei Neuwagen. Weltweit sieht die Sache komplett anders aus.