suchen
VW Golf 8

E-Call-Fehler behoben

1180px 664px
Ein Steuergerät des eCall-Systems erhält laut VW jetzt ein überarbeitetes Programm.
©

Beim neuen Golf funktionierte der automatische Notruf nicht richtig. VW hat deshalb seine Auslieferung kurzfristig eingestellt. Das hat sich nun erledigt.

Volkswagen hat mit sofortiger Wirkung den Mitte Mai aufgrund von Software-Problemen verhängten Auslieferungsstopp für den neuen Golf 8 aufgehoben. Zudem hat das Unternehmen einen freiwilligen Rückruf der bereits gut 15.000 ausgelieferten Fahrzeuge gestartet, die ein Software-Update erhalten sollen.

Grund für den Lieferstopp war ein E-Call-Fehler. VW hatte eine nicht verlässliche Datenübertragung der Software am Steuergerät der Online-Connectivity-Unit (OCU3) festgestellt, wodurch die volle Funktion des E-Call-Notrufsystems nicht mehr gewährleistet war. Eine jetzt verfügbare neue Software soll das Problem beheben.

Die E-Call-Funktion ist seit April 2018 für alle neu typgenehmigten Pkw in der EU verpflichtend. Das System informiert bei einem Unfall automatisch die Rettungskräfte und teilt dabei auch den Standort des Fahrzeugs mit. Dadurch soll sich der Zeitraum bis zum Eintreffen von Hilfe auf ein Minimum reduzieren. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema VW:





Fotos & Videos zum Thema VW

img

Neue Elektroauto-Plattformen

img

Autoabschiede 2020

img

Deutschland-Tour VW ID.3

img

Kraftstoffvergleich VW ID.3, Volvo V90 Recharge, Lexus ES300h

img

VW ID Modellfamilie

img

VW ID.3 Fahrbericht 2020


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...