suchen
VW Golf GTE

Neue Spar-Strategie

1180px 664px
Der VW Golf GTE nutzt künftig das Navigationssystem, um den Hybridantrieb effizienter zu machen.
©

VW hat den Hybridantrieb des Golf GTE überarbeitet. Künftig sollen GPS-Daten beim Energiesparen helfen.

VW hat die GTE genannte Plug-in-Hybrid-Version des Golf überarbeitet. Künftig soll der rund 31.092 Euro netto teure Teilzeitstromer mit Hilfe des Navigationssystems vorausschauender fahren und dadurch seinen Hybridantrieb intelligenter einsetzen.

Der GTE unterscheidet sich von seinem Vorgänger unter anderem durch neue sogenannte Winglets in der Frontschürze und neue LED-Scheinwerfer. Der Antrieb besteht weiterhin aus einem 1,4-Liter-TSI mit 110 kW / 150 PS und einem 75 kW / 102 PS starken E-Motor. Im Zusammenspiel leistet das Duo 150 kW / 204 PS, was eine Sprintzeit von 7,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h erlaubt. Dank zumindest theoretisch 50 Kilometer rein elektrischer Reichweite liegt der Normverbrauch des GTE bei 1,6 bis 1,8 Litern.

Um den Teilzeitstromer im Alltag effizienter werden zu lassen, hat VW die Hybridstrategie verfeinert. Diese bezieht jetzt auch GPS- und Streckendaten in die Regelung mit ein. Die Navigation erkennt, wann beispielsweise eine Kreuzung kommt, ob es hinter der Kuppe bergab geht, ob ein Tempolimit oder eine Ortschaft folgt und passt den Einsatz der Motoren entsprechend an. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Hybridantrieb:





Fotos & Videos zum Thema Hybridantrieb

img

Smart-Mobil EU-Live

img

Polestar 1

img

BMW 530e iPerformance

img

Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid (2017)

img

Diese E-Autos werden gefördert

img

Toyota Prius Plug-in Hybrid


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Aral-Studie 2017

Elektroautohersteller erstmals mit bestem Umweltimage

Fast die Hälfte der Bundesbürger stuft Tesla als umweltfreundliche Marke ein. Der amerikanische Pionier platziert sich damit deutlich vor den etablierten Konzernen...


img
Umrüstungsverweigerer

Behörden legen VW-Diesel still

Die Zulassungsbehörden machen Druck bei der Umrüstung manipulierter VW-Dieselautos. Bisher gab es bereits zehn Stilllegungen. Besonders im Fokus ist derzeit der...


img
Umfrage

Diesel verliert an Reiz

Misstrauen gegenüber dem Diesel, noch kein Vertrauen ins Elektroauto: Die Deutschen wenden sich verstärkt dem guten alten Benziner zu.


img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuem Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
Fahrbericht Alpine A110

Zurück in die Zukunft

Nach über 40 Jahren schickt die Renault-Tochter Alpine erneut eine A110 auf die Straße. Wie früher führt das kleine Coupé den Geist eines Sportwagens weiter. Authentischer...