suchen
VW Golf Sportsvan R-Line

Familienauto im Trainingsdress

1180px 664px
VW peppt den Golf Sportsvan jetzt mit "R-Line"-Paketen auf.
©

Mehr als Platz und Nutzwert – das will jetzt VW Käufern eines neuen Golf Sportsvan mit den "R Line"-Paketen bieten.

Familienautos müssen heute nicht mehr nur geräumig und praktisch sein. Daher peppt VW seinen Golf Sportsvan jetzt mit "R-Line"-Paketen auf. Verfügbar ist zum einen das Karosserie-Paket ab 1.105 Euro. Darin enthalten sind geänderte Front- und Heck-Stoßfänger und Schweller-Verbreiterungen, modifizierte Lufteinlässe sowie ein R-Line Logo im Kühlerschutzgitter und an den Seitenteilen.

Außerdem hübschen Auspuff-Endrohre in Chrom-Optik, eine silber eloxierte Dachreling und dunkelrote Rückleuchten den kompakten Van auf. Wen die Original-Felgen nicht zusagen, der kann die 17-Zoll-Leichtmetall-Räder "Salvador" und die 18-Zoll-Felgen "Salvador", "Marseille" und "Serron" gleich mitbestellen. Die Preise starten hier bei 755 Euro pro Satz.

Beim Innenraum-Paket sorgen unter anderem die Sitzbezüge "Race", ein Sport-Lederlenkrad mit R-Line Logo, dunkle Dekor-Einlagen sowie Pedale und Fußstützen in Edelstahl-Optik für eine sportliche Note. Dazu gibt es Aluminium-Einstiegsleisten mit R-Line Logo an den vorderen Türen. Die Veränderungen im Innenraum sind nur in Kombination mit den Anbauteilen im Gesamtpaket ab 1.800 Euro erhältlich. Einzeln sind sie nicht verfügbar, wie VW auf Anfrage mitteilte. (mid/ts)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kompaktklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kompaktklasse

img

VW Jetta (2018)

img

VW Golf Sportsvan (2018)

img

Hyundai i30 N

img

Hyundai i30 Fastback

img

Hyundai i30 N Prototyp

img

Peugeot 308 Facelift


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Aral-Studie 2017

Elektroautohersteller erstmals mit bestem Umweltimage

Fast die Hälfte der Bundesbürger stuft Tesla als umweltfreundliche Marke ein. Der amerikanische Pionier platziert sich damit deutlich vor den etablierten Konzernen...


img
Umrüstungsverweigerer

Behörden legen VW-Diesel still

Die Zulassungsbehörden machen Druck bei der Umrüstung manipulierter VW-Dieselautos. Bisher gab es bereits zehn Stilllegungen. Besonders im Fokus ist derzeit der...


img
Umfrage

Diesel verliert an Reiz

Misstrauen gegenüber dem Diesel, noch kein Vertrauen ins Elektroauto: Die Deutschen wenden sich verstärkt dem guten alten Benziner zu.


img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuem Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
Fahrbericht Alpine A110

Zurück in die Zukunft

Nach über 40 Jahren schickt die Renault-Tochter Alpine erneut eine A110 auf die Straße. Wie früher führt das kleine Coupé den Geist eines Sportwagens weiter. Authentischer...