suchen
VW Sharan ohne Diesel

Das langsame Sterben

12
1180px 664px
Hohes Drehmoment bei niedrigen Umdrehungen - der Diesel konnte seine Vorteile speziell als Zugfahrzeug ausspielen.
©

Bei großen Vans ist der Dieselmotor immer noch erste Wahl. Kunden von VW und Seat müssen nun jedoch auf den Benziner umschwenken.

VW hat beim Sharan die Diesel-Motorisierungen gestrichen. Den großen Van gibt es in Deutschland nun ausschließlich mit einem 110 kW/150 PS starken 1,4-Liter-Benziner. Gleiches gilt für das Schwestermodell Seat Alhambra.  

Der Vierzylinder-Ottomotor (ab 39.600 Euro) fristete bisher eher ein Randdasein, mehr als zwei Drittel aller Neuzulassungen von Sharan und Alhambra im laufenden Jahr waren mit einem der beiden Diesel ausgerüstet. Hintergrund für die Streichung dürften die anstehenden Verschärfungen bei der Abgasnorm sein.  

Für den mittlerweile gut zehn Jahre alten Van bedeutet der Diesel-Verzicht wohl den Anfang vom Ende. Das ganze Segment hat an Popularität verloren, seit sich das modischere SUV als beliebtes Familienauto etabliert hat. Sowohl VW als auch Seat konnten im laufenden Jahr jeweils nur knapp 4.000 Käufer von ihrem unbestritten praktischen Van überzeugen. Auch der kleine Bruder des Sharan, der Touran ist zunehmend weniger gefragt. VW hat dort daher bereits die beiden Einstiegsdiesel gestrichen. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema VW:





Fotos & Videos zum Thema VW

img

Skoda Enyaq iV 80 ecoSuite

img

Kleinstwagen: Eine aussterbende Art

img

Neue Elektroauto-Plattformen

img

Autoabschiede 2020

img

Deutschland-Tour VW ID.3

img

Kraftstoffvergleich VW ID.3, Volvo V90 Recharge, Lexus ES300h


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Branchenverband

VMF mit neuem Webauftritt

In den vergangenen drei Jahren hat sich nicht nur der Mobilitätsmarkt mit hohem Tempo weiterentwickelt, sondern auch der VMF. Das wird jetzt auch im Internet sichtbar.


img
GMC Hummer EV SUV

Kleiner Riese

Über fünf Meter lang, über 800 PS stark – was nach einem eigentlich überdimensionierten Auto klingt, ist in Wirklichkeit die kleine Ausführung des neuen Hummer.


img
Auto-Abo

Zeit für Neues?

Flexibel bleiben. Ein Gebot der Stunde. Abonnements ohne lange Laufzeiten und mit Wechselmöglichkeiten versprechen dieses Credo. Auto-Abos liegen im Trend und kommen...


img
Flottengeschäft

Continental bündelt Reifen-Serviceportfolio in Europa

Das komplette Reifenmanagement, künftig unter dem Dach "Conti360° Solutions" zusammengefasst, soll Kunden aus der Transportbranche bei Digitalisierung und Nachhaltigkeit...


img
Tempoverstoß bei Notfällen

Auch bei Lebensgefahr ist der Rettungswagen erste Wahl

Zu schnelles Autofahren wird nur in absoluten Notfällen nicht geahndet. Selbst Lebensgefahr rechtfertigt nicht unbedingt die Tempo-Tour ins Krankenhaus.