suchen
VW strafft Modellprogramm

Elektro-Buggy gestrichen, Vans auf der Kippe

9
1180px 664px
Der VW ID. Buggy wird es wohl nicht in die Serie schaffen.
©

Vergangenes Jahr kündigte VW mit dem ID. Buggy ein rein elektrisch angetriebenes Spaßmobil als Serienversion an. Doch jetzt wird es wohl bei der Studie bleiben.

Den 2019 von VW als Konzept vorgestellten ID. Buggy wird es nun doch nicht als Serienmodell geben. Wie die Zeitschrift "Auto Motor & Sport" berichtet, hat der Wolfsburger Autobauer das Projekt mittlerweile begraben. Außerdem sollen auch gleich mehrere Van-Modelle der Marke keine Nachfolger bekommen.

Ursprünglich war im Fall des rein elektrisch angetriebenen ID. Buggy eine Produktion beim Start-up e.Go Mobile in Aachen geplant. Doch nach dessen Insolvenz fehlt nach Aussage eines namentlich nicht genannten VW-Managers den Wolfsburgern nun eine Fertigungsstätte. In Eigenregie wolle VW das Modell nicht bauen.

Darüber hinaus soll es nach Informationen der Zeitschrift für den bald auslaufenden Golf Sportsvan keinen Nachfolger mehr geben. Van-Modelle verkaufen sich im Vergleich zu den SUV derzeit schlecht, weshalb es bei VW Überlegungen gibt, auch für die Großraumlimousinen Touran und Sharan keine Nachfolger zu entwickeln. Allerdings könnten die Baureihen in aktueller Form noch einige Jahre weiter im Programm bleiben. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Modellpolitik:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Modellpolitik

img

Audi Q4 e-tron

img

Kleinstwagen: Eine aussterbende Art

img

Konzeptautos 2020: Autozukunft im Corona-Jahr

img

VW ID Modellfamilie

img

Opel Crossland (2021)

img

Audi Q5 Sportback (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Riesendurchbruch"

Bund und Länder verschärfen Bußgeldkatalog

Autofahrer sollten sich künftig genau überlegen, ob sie fürs Brötchenholen den Radweg zuparken oder gar beim Stau die Rettungsgasse blockieren – all das wird künftig...


img
Mehrheit für Verbrenner-Verbot

Europas Großstädter wollen es emissionsfrei

Fast zwei Drittel von Metropolen-Bewohnern in Europa wäre für ein Verkaufsverbot für Benziner und Diesel. In Deutschland kann sich aber höchstens eine knappe Mehrheit...


img
Streit um Ersatzwagen

Keine Recherchepflicht bei Ersatzteilmangel

Um Werkstatt-Ersatzwagen gibt es immer wieder Streit zwischen Versicherung und Unfallopfer. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat nun im Sinne des Geschädigten entschieden.


img
Neuer Mercedes EQS

Elektro-Flaggschiff feiert Premiere

Mercedes bringt sein erstes "echtes" Elektroauto auf den Markt. Als Innovations-Träger stellt es die im gleichen Segment angesiedelte S-Klasse locker in den Schatten.


img
Reifen

Semperit erweitert Angebot

Die österreichische Reifenmarke hat einen neuen Sommer- und einen neuen Ganzjahresreifen in ihr Lieferprogramm aufgenommen. Die Modelle verfügen erstmals über zwei...