suchen
Wartungsprozess

Meilenstein für VMF Service Plus

1180px 664px
Michael Velte ist mit der Entwicklung von VMF Service Plus mehr als zufrieden.
©

Der automatisierte Wartungsprozess wächst weiter stark. Mittlerweile werden monatlich 10.000 Inspektionen oder Reparaturen online abgewickelt.

Der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften (VMF) und der Dienstleister Control-Expert haben eine Erfolgsbilanz für VMF Service Plus (VSP) vorgelegt. Gut vier Jahre nach Marktstart des automatisierten Wartungsprozesses wurde Ende 2016 erstmals die Marke von monatlich 10.000 abgewickelten Inspektionen oder Reparaturen überschritten. Im vierten Quartal 2016 waren es laut Mitteilung im Schnitt 10.807 Vorgänge pro Monat.

Den Anbietern zufolge wächst VSP damit kontinuierlich zweistellig. Waren es 2012 lediglich 9.711 online abgewickelte Inspektions-und Wartungsvorgänge, lag diese Zahl im vergangenen Jahr bereits bei 117.689. "Die Geschäftsleitung ist in der Regel schnell überzeugt von den Vorteilen von VMF Service Plus", sagte Michael Velte, VMF-Vorstandschef und Geschäftsführer der Deutschen Leasing Fleet. "In dem ersten Jahr hatten wir einige hundert Werkstattpartner, heute haben wir schon über 2.000 Werkstätten." Weitere sollen in den nächsten Monaten folgen.

Unter den Nutzern befinden sich mittlerweile große und bekannte Werkstattgruppen. Zwei Autobauer – Opel und Ford – haben VSP mit der "PostMaster"-Plattform von Control-Expert zentral eingeführt. Alle anderen deutschen Hersteller sind ebenfalls über Niederlassungen bzw. Großbetriebe mit an Bord. Mit Mercedes-Benz steht der bundesweite Regelbetrieb kurz vor dem Start.

Bei den Kunden der VMF-Mitglieder geht es um mehr als 500.000 Fahrzeuge. VSP verspricht Kunde, Leasinggesellschaft, Hersteller und Werkstatt eine unkomplizierte und schnelle Abwicklung. Für die Werkstatt sind die Konditionen der Leasingverträge transparent. Dadurch können Reparaturfreigaben, Rechnungsprüfungen und Zahlungen voll elektronisch und zügig laufen. Die gesamte Bearbeitung soll durchschnittlich weniger als fünf Minuten in Anspruch nehmen. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema VMF:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Corona-Folgen

Flacher Flottenmarkt und skeptische Fuhrparkleiter

Dataforce fühlte zum ersten Mal nach Start der Corona-Krise den Puls von fast 1.000 Flottenverantwortlichen. Die Sorge um die Autoindustrie als Ganzes ist spürbar.


img
Abbiege-Assistent für Nfz und Busse

Mobileye-Nachrüstlösung wird förderfähig

Mit der Genehmigung vom KBA wird der Abbiege-Assistent des Herstellers nun in die Liste der zuschussbefähigten Systeme aufgenommen.


img
Fahrbericht Ford Kuga

Ford legt sein Erfolgs-SUV neu auf

Fords Europageschäft schwächelt. Abhilfe soll der neue Kuga schaffen, der deutlich schicker Auftritt als bisher. Doch das SUV hat auch Schwächen.


img
Mehr Zeit für Hauptuntersuchung

Bund empfiehlt Fristverlängerung

In der Corona-Krise muss sich niemand Sorgen um die HU-Prüfung für sein Auto machen. Die Länder sollen auf Strafen bei Fristverletzung verzichten.


img
Fachbeitrag, Teil 2

Fuhrparkmanagement in Zeiten der Corona-Krise

Worauf sollten Fuhrparkmanager angesichts der Corona-Krise verstärkt achten? Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement, widmet sich im...