suchen
Winterreifentest Kleinwagen und Vans

Viel Mittelmaß

3
1180px 664px
Die in der Dimension 205/65 R16C T getesteten Van-Reifen fielen durch einen hohen Verschleiß auf.
©

Wer neue Winterreifen für seinen Van oder Kleinwagen braucht, sollte genau in die Detailbewertungen schauen, rät der ADAC.

Vor der anstehenden kalten Jahreszeit hat der ADAC wieder Winterreifen getestet. Diesmal standen Kältespezialisten für Vans und Kleinwagen im Fokus. Konnten bei den Kleinwagenpneus immerhin drei mit der Bewertung "gut" abschneiden, vergaben die Tester für die Van-Reifen als beste Note "befriedigend".

Die in der Dimension 205/65 R16C T getesteten Van-Reifen fielen durch einen hohen Verschleiß auf. Die untersuchten Reifen hielten im Schnitt nur halb so lang wie die im Frühjahr geprüften Van-Sommerreifen. Auf Schnee erreichten nur der Michelin Agilis Alpin und Uniroyal Snow Max 2 die Beurteilung "gut". Auf den ersten drei Plätze liegen der Continental VanContact Winter (Note: 3,0), der Pirelli Carrier Winter (3,3) und das Modell von Michelin (3,4).

Unter den 16 getesteten Kleinwagen-Pneus der Größe 185/65 R15 T belegten der Dunlop Winter Response 2 (Note: 2,1) Kleber Krisalp 3 (2,3) und Pirelli Cinturato Winter (2,3) die vorderen Plätze. Zehn Modelle tummeln sich im Mittelfeld in der Notenscala von 2,6 bis 3,2. Der ADAC empfiehlt vor dem Kauf, die Detailergebnisse zu checken, um den für die eigenen Bedürfnisse geeignetsten Pneu zu finden. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema ADAC:





Fotos & Videos zum Thema ADAC

img

ADAC-Test Blendgefahr durch LED-Scheinwerfer

img

ADAC Crashtest Legoautos

img

ADAC Winterreifentest 2019 Kleinwagen und Vans

img

Opel Corsa‑e.(Kundensport)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Verdacht auf illegale Abschalteinrichtungen

Razzia bei Mitsubishi

Zunächst stand vor allem Volkswagen am Diesel-Pranger. Nun ermitteln Staatsanwälte auch gegen den Hersteller Mitsubishi aus Japan. Dessen Motoren sollen nur auf...


img
Fahrlässiger Kaffeetrinker

Ungeschicktes Verbrühen ist nur ein leichter Fehler

Wer als Mietwagenkunde grob fahrlässig handelt, bleibt bei einem Unfall auf den Kosten sitzen. Das gilt allerdings nicht bei einfachen Ungeschicklichkeiten.


img
Ladeinfrastruktur

Netz-Ausbau ist 30-Mal zu langsam

Rund 24.000 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge gibt es aktuell in Deutschland. Bis zur geplanten Million ist es noch weit.


img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...