suchen
22.03.2016 Tipp

Welche Verkehrsregeln gelten Karfreitag und Ostermontag?

Häufig Anlass für Ärger ist das Zusatzschild "werktags". Es umfasst neben den Wochentagen Montag bis Freitag auch den Samstag
© ACE/Meliha Sarper

Der kommende Freitag ist zwar für viele Menschen ein freier Tag, trotzdem ist er ein Wochentag. Diese Unterscheidung ist möglicherweise wichtig, wenn man kein Knöllchen riskieren will.

Karfreitag ist zwar ein Wochentag, aber ein gesetzlicher Feiertag. Trotzdem sollten Autofahrer sich nicht darauf verlassen, dass dann auch Feiertags-Regelungen gelten. Denn ob die Zusatztafeln unter Geschwindigkeits- oder Parkschildern, die "Mo-Fr", "werktags" oder "an Sonn- und Feiertagen" lauten, gelten oder nicht, ist nicht immer für den Laien ersichtlich. Der Auto Club Europa (ACE) klärt über die wichtigsten Schilder auf.

Ein Tempolimit mit dem Zusatzschild "Mo-Fr, 16-18 Uhr" gilt an Karfreitag oder Ostermontag, weil hier der Feiertag auf einen Wochentag fällt. In Gerichtsentscheidungen wird vor allem auf den Schutzzweck der Regelungen abgestellt. Beim Parken ist es anders: Die Zusatzschilder zum Parkverbot "Mo-Fr" gelten nicht an Wochentags-Feiertagen. Am Karfreitag darf man dort also parken, zumindest wenn nicht explizit "auch an Feiertagen" darunter steht.

Die Rechtsprechung differenziert hier zwischen dem ruhenden und dem fließenden Verkehr. Während bei der Parkplatzsuche gegebenenfalls vor Ort geprüft werden kann, ob es einen Grund für das Parkverbot gibt, darf im fließenden Verkehr nicht dem einzelnen Verkehrsteilnehmer überlassen werden, selbst zu beurteilen, ob die Anordnung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auch an einem Feiertag gewollt und geboten ist – zitiert der Club die Begründung des OLG Brandenburg.

Häufig Anlass für Ärger ist das Zusatzschild "werktags". Es umfasst neben den Wochentagen Montag bis Freitag auch den Samstag. Hier sind nur Sonntage und gesetzliche Feiertage ausgenommen. Das Zusatzschild "an Schultagen" ist kein bundesweit geltendes Verkehrszeichen, wird also nur in manchen Bundesländern verwendet. Autofahrer sollten sich vergewissern, ob an dem Tag schulfrei ist – oder sich vorsichtshalber einfach an das Schild halten. (sp-x)



Mehr zum Thema Rechtsprechung:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford Mustang Facelift

Pony mit mehr Pepp

Ford hat den Mustang überarbeitet. Er sieht schneller aus und soll es auch sein. Vor allem aber wurde er elektronisch aufgerüstet.


img
Skepsis vor Roboterautos

Das Lenkrad bleibt wichtig

Autos können irgendwann alleine Fahren. So ganz trauen Autofahrer den Künsten künftiger Fahrzeuge nicht, aber man sieht Vorteile.


img
Fahrbericht Porsche Panamera 4 E-Hybrid

Die teure Art zu sparen

Mindestens 107.553 Euro verlangt Porsche für sein neues Öko-Flaggschiff Panamera 4 E-Hybrid. Dafür spart der Kunde ziemlich viel Sprit – vorausgesetzt er legt die...


img
Personalien

Generationswechsel bei Kroschke

Felix Kroschke und Mirko Dobberstein sind neu in der Geschäftsführung. Sie sollen die Unternehmensgruppe strategisch weiterentwickeln.


img
VDA

Keine Gespräche mit Regierung über Abgastricks

Manipulationen mittels eines "defeat device" waren mir nicht bekannt, sagt der Präsident des Branchenverbands VDA, Matthias Wissmann.