suchen
Ausgabe 06/2019

Land Rover Discovery Sport

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Der günstigste Landy wurde optisch sanft gestrafft und technisch aufgewertet. Ab sofort gibt es ihn als Mildhybrid und mit verfeinerten Assistenten. Bei etwas mehr als 31.000 Euro beginnt die Land-Rover-Welt. Unter der Haube des Engländers zieht das 48-Volt-Mild- Hybridsystem aus dem Range Rover Evoque ein. Die elektrische Unterstützung ist bei den Benzinern (200 bis 249 PS) und bei den Dieselmodellen mit Automatik und Allradantrieb (150 bis 240 PS) serienmäßig an Bord. Später im Jahr glättet ein Plug-in-Hybrid mit Dreizylinder den Weg zur richtigen Elektrifizierung. Technikschmankerl: Die "durchsichtige" Motorhaube soll das Parken und Offroaden vereinfachen.

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kroschke Gruppe

Oliver Schlüter wird neuer Geschäftsführer

Bei der DAD Deutscher Auto Dienst GmbH und der Christoph Kroschke GmbH tritt der erfahrene Digital-Profi Oliver Schlüter die Nachfolge von Mirko Dobberstein an.


img
4. Eder Flottenforum

In Bewegung bleiben

Auto Eder lud seine Firmenkunden zum 4. Flottenforum nach Gmund am Tegernsee. Über 100 Gäste kamen ins Gut Kaltenbrunn. Das Megathema "Mobilität" stand im Zentrum...


img
VW Multivan T6.1

Nobelversion für Schnellentschlossene

VWs neuer Multivan ist ab sofort bestellbar. Wer Wert auf viel Ausstattung legt, kann zum Marktstart von einer üppig bestückten Launch Edition profitieren.


img
Fiat-Chrysler

Überfällige Elektro-Offensive

Besser spät als nie. Auch bei FCA hält die Elektrifizierung nun Einzug. Das erste E-Modell mit Batterie trägt aber nicht das Fiat-Logo. Vielmehr spielt der Jeep...


img
Japans Autobauer auf der Tokyo Motor Show

Stromern in Nippon

Von der IAA haben sich die japanischen Autobauer fast komplett ferngehalten. Ihre Modellpremieren haben sie für die Messe im eigenen Land aufgehoben – und die wird...