suchen
Radarfallen in Europa

In Italien stehen die meisten Blitzer

1180px 664px
Italien hat ein viel kürzeres Straßennetz als Deutschland – aber mehr als doppelt so viele Radarfallen.
©

Italien hat ein viel kürzeres Straßennetz als Deutschland – aber mehr als doppelt so viele Radarfallen. Auch andere Länder gibt es mehr "Starenkästen" als bei uns.

Italien hat europaweit die meisten Blitzer. Genau 10.836 fest installierte Radargeräte gibt es zwischen Südtirol und Sizilien, wie aus Daten von Statista hervorgeht. Damit liegt Bella Italia klar vor Russland (9.027) und Großbritannien (6.564). Einer der möglichen Gründe für die hohe Radarfallen-Dichte: Viele Dörfer und Kleinstädte in Italien haben Probleme mit zu schnell fahrendem Maut-Ausweichverkehr und reagieren mit einer verschärften Verfolgung von Rasern.

In Deutschland ist die Verkehrsüberwachung auch angesichts des großen und dichten Straßennetzes dagegen vergleichsweise lässig: 4.619 Starenkästen finden sich hierzulande. In Frankreich und Spanien sind es mit 3.466 beziehungsweise 1.947 sogar noch weniger. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Radarfalle:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Flottendienstleister Mobexo

DAT entwickelt neues Schadennetz

Im Auftrag des Fuhrparkdienstleisters Mobexo hat die DAT eine neue Schadenmanagement-Lösung entwickelt, die alle relevanten Prozessschritte abdecken soll.


img
AO-Transporter

Weiße Ware mit grüner Vollverklebung

Wiedererkennungswert garantiert: Die Transporter von AO kommen mit einer quietschgrünen Folierung daher, die ins Auge sticht. Gemacht wird's von SIGNal.


img
Dieselskandal

Auch Audi haftet für VW-Motoren

Audi ist für VW-Motoren, die Bestandteil des Dieselskandals sind und in Audi-Fahrzeuge verbaut wurden, verantwortlich und muss dafür haften, entschied das Oberlandesgericht...


img
Fahrbericht Toyota Mirai II

Schön sauber

Immer noch sauber, jetzt aber auch schön: Das Brennstoffzellenauto Toyota Mirai ist in der zweiten Auflage deutlich gereift.


img
Mobilitätsdaten

Deutsche sind offen für mehr Vernetzung

Unter gewissen Bedingungen ist eine Mehrheit der Deutschen damit einverstanden, die eigenen Mobilitätsdaten herauszugeben. Hintergrund der Umfrage ist die Digital...