suchen
Skoda Yeti

Nummer fünf lebt

4
1180px 664px
Der Fünfte im Bunde: Skodas Kompakt-SUV Yeti
©

Mit dem 4,2 Meter langen Kompakt-SUV offerieren die Tschechen ab Herbst eine fünfte Baureihe.

Der neue Skoda Yeti, den die Tschechen derzeit auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März) dem Messepublikum präsentieren, kann seine Familienzugehörigkeit nur schwer verheimlichen. Schließlich rollt der 4,2 Meter lange Fünftürer mit dem Skoda-typischen Lamellen-Grill und freundlich wirkenden Scheinwerfern vom Band. In Sachen Antrieb stehen fünf Motorisierungen zur Wahl – alle Herstellerangaben zufolge sparsame Vertreter. Konkrete Verbrauchswerte haben die Tschechen allerdings für das Kompakt-SUV noch nicht kommuniziert. Nur so viel: Der frontgetriebene 1.2 TSI leistet 105 PS, der 1.8 TSI mit 4x4-Antrieb 160 PS. Daneben gibt es drei 2.0 TDI mit Common-Rail-Technik. Die serienmäßig partikelgefilterten Allradler mobilisieren 110 PS, 140 PS oder 170 PS. Der kleinste Selbstzünder lässt sich auch als Fronttriebler ordern. Insgesamt verspricht der Autobauer ausgezeichnete Fahreigenschaften und Agilität sowie Off-Road-Tauglichkeit und hohe Zugkraft für die 4x4-Versionen. Wer den kompakten, mit 17-Zoll-Rädern bestückten Newcomer als Lastenesel nutzen möchte, der bringt – bei ausgebauten Rücksitzen – maximal 1.760 Liter Gepäck unter. Auch stets an Bord: Laderaumabdeckung, Gepäcknetz und Verzurrösen. Zu welchen Preisen der Skoda Yeti im Herbst beim Händler steht, haben die Tschechen noch nicht bekannt gegeben. (pn)

Bildergalerie

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce Tankkarten Analyse 2020

Hohe Nachfrage, mehr Anbieter

Wer nutzt schon die Tankkarte zum Laden des Stromers? Wenige, lautet hier die Antwort. Dataforce hat wieder den Markt der kleinen rechteckigen Helfer im Flottenalltag...


img
Fahrbericht Audi e-tron Sportback

Audis Superschwergewicht

SUV-Coupés sind angesagt. Ob bei BMW, Mercedes oder eben Audi – die Klassen der Flachheck-Ofroader vervielfachen sich. Zumindest bei den Verbrennern. Mit dem Audi...


img
Elektro-Autobauer

e.Go beantragt Schutzschirmverfahren

Das Elektroauto-Start-up hat schon einige Hürden nehmen müssen. Jetzt folgt in der Corona-Krise der nächste Rückschlag. Helfen soll den Aachenern ein Sanierungsverfahren...


img
EU-Urteil

Allein Radio im Mietwagen führt nicht zu Lizenzgebühr

Nach Ansicht des EuGH ist die bloße Bereitstellung von Fahrzeugen mit eingebautem Radio kein kommunikativer Akt urheberrechtlich geschützter Werke im Sinne der maßgeblichen...


img
Personalie

Toyota mit neuem Flottenchef

Daniel Avramovic hat zum 1. April die Verantwortung für den Geschäftskunden Service übernommen.