-- Anzeige --

Autologistik-Pionier: Trauer um Horst Mosolf

Galt als Unternehmer mit Weitblick und Vision: Horst Mosolf (†)
© Foto: Mosolf-Gruppe

Mit hohem Einsatz und großem Weitblick führte Horst Mosolf den gleichnamigen Fahrzeuglogistiker an die Branchenspitze. Jetzt ist er im Alter von 87 Jahren gestorben.


Datum:
26.08.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Mosolf-Gruppe trauert um ihren Gründer und langjährigen Chef Horst Mosolf. Der Unternehmer verstarb am 14. August 2015 in Friedrichshafen im Alter von 87 Jahren, wie der Fahrzeuglogistiker am Dienstag in Kirchheim/Teck mitteilte. Bis zuletzt hatte er die Gruppe als Senior-Chef begleitet.

Der Geschäftsführender Gesellschafter Jörg Mosolf würdigte seinen Vater als "Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, unternehmerischem Weitblick und großen Visionen". Er habe nicht nur auf Augenhöhe mit den Kunden zusammengearbeitet, sondern auch stets ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter gehabt.

Geboren 1928 in Wittstock an der Dosse, im heutigen Brandenburg, waren Kindheit und Jugend geprägt von Krieg, Gefangenschaft und Flucht. 1953 floh die Familie über Berlin nach Westdeutschland. Bereits zwei Jahre später gründete Horst Mosolf eine Spedition für Fahrzeugtransporte im baden-württembergischen Kirchheim/Teck und stieß damit in eine Lücke im Transportsektor.

Verlängerte Werkbank

Der gelernte Speditionskaufmann erkannte früh, dass die Autohersteller neben den notwendigen Transportleistungen auch Bedarf für weitere Dienstleistungen wie Lager oder Werkstattservice hatten. Um in der Nähe der Werke oder der großen Umschlagplätze die erweiterten Services anbieten zu können, etablierte er sein Unternehmen seit Anfang der 60er Jahre auch auf dem europäischen Markt.

Heute steht die Mosolf-Gruppe als globaler Dienstleister mit 2.500 Mitarbeitern an 30 Stützpunkten in Europa und einem Jahresumsatz von 310 Millionen Euro (2014) da. Das Unternehmen unterstützt Autohersteller, Land- und Baumaschinenproduzenten sowie Fahrzeughändler mit Transporten auf der Straße, der Schiene und zu Wasser. Zum Angebot gehört auch die Ein- und Aussteuerung von neuen und gebrauchten Fahrzeugen für Vermiet- und Leasingfirmen, Carsharing-Anbieter, Banken sowie Wirtschafts- und kommunale Unternehmen.

Für seine Verdienste wurde Horst Mosolf unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande, der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg sowie dem Verdienstorden des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Daimler würdigte sein Lebenswerk im vergangenen Jahr mit dem "European Carrier Award". (rp)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.