-- Anzeige --

BVF Regio-Treff München: Tipps für die Flotten-Praxis

Der Regio-Treff München des BVF fand Mitte Oktober bei Topix Business Software in Hohenbrunn statt.
© Foto: Rocco Swantusch/Autoflotte

Mitte Oktober trafen sich Fuhrparkleiter beim Software-Hersteller Topix, um sich über aktuelle Branchenthemen auszutauschen. Im Fokus: die Auswirkungen der neuen Prüfnorm WLTP.


Datum:
08.11.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Regio-Treff München des Bundesverbands Fuhrparkmanagement (BVF) gastierte am 16. Oktober in den Räumen von Topix Business Software in Hohenbrunn am Südzipfel der bayerischen Landeshauptstadt. Für Topix-Fuhrparkleiter Michael Erling war es eine Premiere. Der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Grasberger stellte den anwesenden Fuhrparkleitern zunächst das Unternehmen, das vor allem mit maßgeschneiderter CRM/ERP-Software oder Business-Software sein Geld verdient, etwas genauer vor.

Im Anschluss blickte Erling auf die eigene Flotte. Er kümmert sich um insgesamt ein Dutzend Dienstwagen, die keiner Car Policy unterliegen, also relativ frei von den Mitarbeitern konfiguriert werden können. Den administrativen Aufwand der Flotte von vor allem Modellen aus dem VW-Konzern steuert Erling überwiegend über ein firmeneigenes Ticketsystem, das für diese Belange angepasst worden ist – ganz wie es Topix für seine Kunden macht.

Nach einem Fachvortrag von Immanuel Schneeberger (ETM Verlag) stiegen die Fuhrparkleiter in einer heiße Diskussion rund um die Auswirkungen der neuen Prüfnorm WLTP – höhere Normverbräuche, damit höhere Kfz-Steuer, Lieferengpässe – ein. Als Quintessenz rückten die Euro-6d-Temp-Modelle in den Fokus, da deren in der Realität nachgewiesener Verbrauch eben auch den "Papierwerten" nahekommt, die für die Steuerberechnung entscheidend sind. Zudem wurde geraten, in der Car Policy statt Verbrauchsgrenzen, die im aktuellen Wirrwarr um NEFZ- und WLTP-Werte nicht immer leicht zu durchschauen sind, lieber Leistungsgrenzen festzusetzen und zudem auf kraftstofftreibende Ausstattungen wie Panoramadach, große Felgen oder eine Dachreling zu verzichten. (red)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.