-- Anzeige --

Mercedes Fuel & Pay: Kontaktlos an der Zapfsäule zahlen

Mit dem neuen Dienst "Fuel & Pay" können Mercedes-Kunden kontaktlos an der Zapfsäule bezahlen.
© Foto: Mercedes Benz

Der Autobauer bietet an über 900 Tankstellen in Deutschland eine kontaktlose Tankabwicklung an. Mercedes me Nutzer können diesen Dienst kostenlos nutzen und bequem bezahlen.


Datum:
29.03.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mercedes hat seinen neuen me Dienst "Fuel & Pay" gestartet. Damit können me Nutzer an über 900 Tankstellen in Deutschland kostenlos und bequem an der Zapfsäule bezahlen. Ein Gang in die Tankstelle und die Kartenzahlung am Automaten entfallen somit, meldet Mercedes.

Dieser Service lasse sich über die Mercedes me App als auch über das Infotainment-System MBUX bequem direkt aus dem Fahrzeug heraus steuern. Mercedes beschreibt die Funktionsweise wie folgt:

Kunden wählen innerhalb der Head-Unit mittels Kartenübersicht eine angebundene Tankstelle und starten die Navigation. Über die Geofencing-Funktion wird die Tankstelle beim Anhalten am Zielort - sobald der Motor ausgeschaltet wird - automatisch erkannt und der Kunde wählt die gewünschte Zapfsäule aus. Das System berechnet nun den maximalen Tankbetrag auf Basis des Tankvolumens, der Spritsorte und des Spritpreises und der Kunde erteilt eine Zahlungsreservierung. Nicht-digital ist dann nur noch das Tanken selbst - dafür muss der Fahrer aussteigen und den Zapfhahn betätigen. Belastet wird das Konto ausschließlich für die tatsächliche getankte Spritmenge. Das erlaube den Kunden bestmögliche Transparenz und Kontrolle.

Nach dem Tankvorgang erhält der Kunde eine Bestätigung über den Zahlvorgang - via Display-Nachricht in der Mercedes me App oder im MBUX. Zu Dokumentationszwecken bekommt der Kunde zusätzlich ein Tankbeleg inklusive aller Daten per Mail oder Mercedes me Inbox-Nachricht zugesandt.

Dienst wird automatisch integriert

Der neue Dienst wird automatisch in die Mercedes me App für Geräte mit Android oder iOS Betriebssystem integriert. In der Mercedes-Benz Head-Unit (MBUX) wird bei Verfügbarkeit der Dienst automatisch aktualisiert. In beiden Fällen muss der Kunde den Dienst separat aktivieren und gegebenenfalls bei der ersten Nutzung noch seine persönlichen Zahlungsdaten hinterlegen.

Fahrzeug-Modelle mit dem MBUX Infotainment-System und dem Ausstattungspaket "Festplattennavigation" können die In-Car-Payment-Funktion direkt im Fahrzeug nutzen. Für Fahrzeuge mit der aktuellsten Infotainment Generation (neue S-Klasse ab Baujahr 2020) soll der Dienstzugriff über MBUX zum Jahresende 2021 erfolgen.

Fuel & Pay sei zunächst nur für Kunden aus Deutschland verfügbar. In weiteren europäischen Märkten - wie in Österreich, den Niederlanden, Belgien und in der Schweiz - soll der Dienst bis Ende des Jahres 2021 ausgerollt werden, hieß es. (tm)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.