-- Anzeige --

Schwacke: Restwertanpassung über alle Antriebe

Thorsten Barg
Schwacke-Chef Barg: "Wie so oft lohnt es sich bei den Restwerten genau hinzusehen."
© Foto: Schwacke

Nach Erkenntnissen des Markbeobachters Schwacke geraten Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung stärker unter Druck. Das betrifft nicht nur Diesel.


Datum:
01.11.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schwacke hat zum November die Marktpreise für Gebrauchtwagen in allen Datensystemen angepasst. Der Grund: Die Restwerte von Fahrzeugen mit relativ hohen Laufleistungen geben derzeit stärker nach. Diese Maßnahmen würden je nach Segment, Alter und Laufleistung unterschiedlich stark ausfallen, sagte Schwacke-Geschäftsführer Thorsten Barg am Montag in Maintal. "Unsere Anpassung ist dabei nicht nur auf Diesel-Fahrzeuge beschränkt, sondern gilt gleichermaßen für Benziner. Wie so oft lohnt es sich bei den Restwerten genau hinzusehen. Einzig und allein den Diesel schlecht zu reden wäre zu einfach." (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.