suchen
Fünfzehn Fragen

"Life is too short to waste ... and for bad wine." Matteo Carlesso, Geschäftsführer Front Office Fleet Management bei Carmobility

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Matteo Carlesso ist seit September 2017 neuer Geschäftsführer Front Office Fleet Management beim Fuhrparkmanagement-Anbieter Carmobility. Der 40-jährige Betriebswirt arbeitet seit 2008 für Volkswagen Financial Services, zunächst in den Bereichen CRM und Business Development - in den ersten Jahren in Italien. 2016 übernahm er die Leitung der Unterabteilung International After Sales. Im vergangenen Jahr wechselte Carlesso zu Carmobility und übernahm dort die Leitung des Fleet Managements.

1. Was bedeutet das Auto für Sie persönlich?

Mobilität und ... Entdecken.

2. Diesel oder Benziner, Automatik oder Handschalter?

Diesel, Automatik.

3. Welcher Satz oder welches Wort ist für Sie ein "rotes Tuch"?

"Das haben wir früher immer so gemacht."

4. Worüber können Sie lachen?

Über gute Witze und die derzeitige Situation des italienischen Fußballs.

5. Was ist für Sie eine Versuchung?

Herrenmode aus Mailand, Klassiker bei Motorrädern.

6. Schenken Sie uns eine Lebensweisheit.

Life is too short to waste ... and for bad wine.

7. Für welches Thema wären Sie der ideale Telefonjoker?

Für International After Sales und Fleet Management.

8. Mit wem würden Sie gerne für einen Tag tauschen?

Mit David Bowie oder Richard Branson.

9. "Entschleunigen" bedeutet für Sie ...?

Urlaub mit meiner Familie in der Heimat - Bella Italia!

10. Ein Feature, das Sie bei Autos für absolut überflüssig halten.

Visual Speed Control.

11. Nennen Sie uns drei automobile Highlights/Erfindungen.

Adaptive Cruise Control, Automatikgetriebe und Elektromobilität.

12. Welche Musik hören Sie unterwegs?

Dance, Rock, Chill-out und auch Klassik.

13. Was regt Sie beim Autofahren am meisten auf?

Zu viel Temperament auf der Straße.

14. Was sagt man Ihnen nach?

Ich sei sehr ehrgeizig, zielorientiert und engagiert.

15. Was macht Carmobility für Sie so interessant?

Die Professionalität, das Arbeitsklima und das Engagement meiner Kollegen. Die Mobilitätsansprüche unserer Kunden und damit der Markt für Flottenmanagement ändern sich. Auf diese Veränderungen müssen wir schnell und fokussiert reagieren, indem wir innovative Dienstleistungen schaffen und diese bestmöglich umsetzen. Die großartige Unterstützung meines jungen und dynamischen Teams führt dazu, dass mir die Arbeit jeden Tag aufs Neue sehr viel Spaß macht.

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kia Ceed

Weltpremiere des Golf-Konkurrenten

Im Frühsommer startet die dritte Generation des Golf-Konkurrenten Kia Ceed. Der kompakte Koreaner, entwickelt und gebaut Europa, glänzt mit einem soliden Design,...


img
Mehr Neugeschäft, mehr Gewinn

Rekordjahr für Daimler Financial

Das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte will die Konzernsparte nutzen, um die Digitalisierung ihrer Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen weiter voranzubringen.


img
Tankkarten

Total und BP/Aral erkennen Tankkarten gegenseitig an

Die Mineralölunternehmen Total und BP/Aral haben sich darauf verständigt, ihre Tankkarten in Europa gegenseitig zu akzeptieren.


img
Athlon Germany

Übergabe von fünf Ivecos an AO Deutschland

Athlon Germany stellt dem Online-Elektrohändler AO Deutschland fünf neue Iveco Transporter zur Verfügung.


img
Diesel-Fahrverbote

Kaum Fortschritte bei Software-Updates

Vor einem halben Jahr diskutierten Autobauer und Politik beim ersten Dieselgipfel Vorschläge für weniger Schadstoffe. Kurz vor einer wichtigen Gerichtsentscheidung...