suchen
Audi

Preise werden leicht erhöht

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Der süddeutsche Autohersteller erhöht zum 8. Februar die Basispreise für verschiedene Baureihen. Laut einer Mitteilung werden die Modelle A1, A3, A5, A6, A7 Sportback, TT, Q5 und Q7 um durchschnittlich 1,1 Prozent teurer. Ende April letzten Jahres schraubten die Ingolstädter erst an der Preisschraube und verteuerten die meisten A4-Modelle um rund 1,8 Prozent, der A6 und A7 Sportback wurden um 1,2 Prozent teurer.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Modellpolitik:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Modellpolitik

img

Ford Mustang 2018 (Europaversion)

img

Jaguar Future Type beim TechFest in London

img

Ford Ecosport (2018)

img

VW T-Roc

img

Kleinwagen-Highlights 2017

img

Kia Stonic


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fiat Ducato

Allrad für Transporter und Camper

Bislang gab es den Fiat Ducato nur mit Frontantrieb. Doch ab sofort bieten die Italiener für verschiedene Karosserien und Modelle auch ein integriertes Allradsystem.


img
Mobiles Bezahlen

Baywa führt digitale Tankkarte ein

Mit der neuen Baywa-App für Android und Apple hat das Unternehmen einen komplett digitalisierten Kundenprozess direkt an der Tankstelle geschaffen.


img
"Diesel-Judas"

VW-Chef Müller unter Beschuss

FDP-Generalsekretärin Beer kritisiert den Autoboss scharf für dessen Überlegungen zu einer höheren Diesel-Besteuerung und zur Einführung von Umweltplaketten. Auch...


img
Mercedes G-Klasse Innenraum

Er wird geräumiger

Die Mercedes G-Klasse wird umfangreich erneuert. Noch ehe der Gelände-Klassiker Anfang 2018 enthüllt wird, gewähren die Stuttgarter einen ersten Blick in den deutlich...


img
Fahrbericht Audi RS4 Avant

Aus Tradition schnell

Mit dem Topmodell der A4-Baureihe erinnert Audi Sport wieder stärker an die Urahnen des Mittelklasse-Modells. Und doch nimmt der RS4 Avant Rücksicht darauf, dass...