suchen
Autonomes Fahren

UN beschließt Level-3-Regeln

1180px 664px
Der Audi A6 kann theoretisch auf Level 3 fahren. Aktiviert wurde die Funktion bislang aber nicht.
©

Zuletzt hakte es aus unterschiedlichen Gründen bei der Einführung des autonomen Fahrens. Zumindest eines der rechtlichen Hindernisse haben die Vereinten Nationen nun ausgeräumt.

Die Vereinten Nationen haben verbindliche internationale Regeln für das automatisierte Fahren auf Level 3 verabschiedet. Die nun vom zuständigen Weltforum für die Harmonisierung der Fahrzeugvorschriften bei der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE) beschlossenen Vorgaben regeln insbesondere, wie die Übergabe des Steuers zwischen Fahrer und Computer ablaufen muss. Die Regelung sollen im Januar 2021 in Kraft treten

Die Level-3-Technik erlaubt es Fahrern, dauerhaft das Steuer loszulassen und sich mit anderen Tätigkeiten als dem Autofahren zu beschäftigen. Allerdings muss ein Eingreifen jederzeit möglich sein. Derartige Autopilotsysteme, die das selbstständige Spurhalten erlauben, sollen nun künftig auf Straßen zugelassen sein, die für den Fußgänger- und Radfahrverkehr gesperrt sind. Zusätzlich müssen beide Fahrtrichtungen räumlich voneinander getrennt sein.

Für die Übergabe des Steuers von der Maschine zum Menschen gelten ebenfalls Vorgaben: So müssen etwa Unterhaltungsprogramme auf den Bordinstrumenten automatisch gestoppt werden. Im Notfall muss das Auto zudem selbstständig anhalten können, falls der Mensch die Kontrolle nicht wie vorgesehen übernimmt.

Vorgeschrieben ist auch ein Fahrtenschreiber, der die Betriebsdaten des Fahrzeugs speichert – auch, damit bei einem Unfall die Schuldfrage geklärt werden kann. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Vorschriften in Richtung der Hersteller zu den Themen Cybersicherheit, Typgenehmig und technische Vorgaben. Die neue Regelung könnte der Entwicklung autonomer Fahrfunktionen für Pkw neuen Schwung geben. Bislang ist das automatisierte Fahren auf Level 3 zwar technisch wohl möglich, wird aber aufgrund der unklaren Regulatorien praktisch nicht genutzt. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autonomes Fahren:





Fotos & Videos zum Thema Autonomes Fahren

img

NEVS Pons / Sango

img

Jaguar Land Rover Projekt Vector

img

Cruise Origin

img

BMW i Interaction Ease

img

Neuheiten der CES 2020

img

Toyota LQ Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...


img
Hyundai gründet E-Auto-Submarke

Drei Ioniq-Stromer bis 2024

Mit der Limousine Ioniq ist Hyundai 2016 ins Elektro-Zeitalter gestartet. Nun wird die Modellbezeichnung zur Submarke geadelt.


img
Daimler-Mobility-Chef

Können mit Zuversicht nach vorne schauen

Auto-Verkäufe im Keller, Corona-Stillstand bei Mobilitätsdiensten - aber jetzt werden die Zahlen wieder besser, sagt Daimler-Mobility-Chef Reiner. Auch für seine...