suchen
E-Auto-Prämie

Leichter Anstieg im November

1180px 664px
Die Anträge für die Umweltprämie stiegen im November leicht an.
©

Im November gingen wieder mehr Anträge auf die Umweltprämie beim zuständigen Bundesamt ein. Richtig viele sind es aber noch immer nicht.

Exakt 3.917 Anträge für die Elektroautoprämie gingen im November beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ein. Das entspricht einem leichten Plus gegenüber Oktober (knapp 3.700), berichtet das BAFA in seiner aktuellen Zwischenbilanz zum Antragsstand des Umweltbonus. 2.975 der Anträge entfielen auf reine Elektroautos, 939 auf Plug-in-Hybride sowie 3 auf Fahrzeuge mit Brennstoffzelle.

Insgesamt sind seit dem Start der Umweltprämie damit nun rund 87.890 Anträge beim BAFA eingegangen. Das beliebteste Elektromodell ist dabei der Zoe von Renault (9.741 Anträge) vor dem BMW i3 (7.236 Anträge). Das Nutzfahrzeug „Work“ des Aachener Start-Ups Streetscooter schafft es mit 6.864 Anträgen auf Platz vier hinter den elektrischen Smart-Modellen.  

Die meisten Anträge auf die Umweltprämie gingen bisher aus Nordrhein-Westfalen ein (23.291), gefolgt von Bayern (16.703) und Baden-Württemberg (14.924), was mit der Einwohnerzahl dieser Bundesländer korrespondiert. Deutschlandweit beantragten bisher vor allem Unternehmen (48.588) die Prämie, Privatleute füllten 37.709 Anträge aus. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Umweltprämie:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Wirtschaftlich nicht rentabel"

Mazda steigt aus Carsharing-Projekt aus

Carsharing gilt als ein wichtiger Mobilitätstrend. Entsprechend hoffnungsvoll startete Mazda im vergangenen Jahr mit prominenten Partnern ein bundesweites Angebot....


img
Neuer WLTP-Test

Autobauer geben Entwarnung

Vor einem Jahr hat die Einführung des WLTP-Verbrauchstests die Autoindustrie in schwere Turbulenzen gestürzt. Am 1. September tritt schon die nächste Version in...


img
Audi RS6 Avant

Kombi auf die Spitze getrieben

Auf einen normalen A6 Avant folgt bei Audi seit drei Generationen stets auch eine Power-Version mit dem Kürzel RS. Erneut trieb Audi einen enormen Aufwand, um seinem...


img
Weltpremiere Mercedes EQV

Leiser shutteln

Mercedes positioniert sich mit dem EQV als Erster im Segment der elektrischen Großraumlimousinen. Los geht's allerdings erst im Frühjahr 2020. Angesprochen werden...


img
Start-up für Geschäftsreisen

Ex-Spitzensportler investiert in CityLoop

CityLoop will einen Ridesharing-Service für Geschäftsreisende auf der Straße bringen. Einen prominenten Unterstützer hat die junge Firma bereits.