suchen
Erster "RegioTreff" am Bodensee

Gelungene Premiere

1180px 664px
Der Fuhrparkverband bietet nun auch Treffen am Bodensee an.
©

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement hat in Friedrichshafen für Fuhrparkmanager aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ein regionales Treffen ins Leben gerufen.

Mit einem ersten Treff in Friedrichshafen am Bodensee hat der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) ein neutrales und anbieterfreies Netzwerken für die Region initiiert. Neben einem intensiven Erfahrungsaustausch konnten sich die etwa 20 Fuhrparkmanager aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das neue interne Carsharing-Konzept des MTU-Fuhrparks informieren und einen Streetscooter in Augenschein nehmen.

"Viele Kollegen hatten den Wunsch, im Bodenseeraum endlich die Möglichkeit eines neutralen und anbieterfreien Netzwerktreffens zu haben. So lag es nahe, auf der Plattform des Fuhrparkverbands auch für den Bodenseeraum einen Regiotreff ins Leben zu rufen", sagt Roland Wiggenhauser, Leiter des "RegioTreffs" am Bodensee.

Fuhrparkmanager können kostenfrei an den bundesweit angebotenen Regio Treffs teilnehmen und müssen kein Mitglied des BVF sein. Dienstleister und Anbieter von Produkten sind nicht teilnahmeberechtigt. Weitere Informationen stehen unter www.fuhrparkverband.de zur Verfügung. (dk)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fuhrparkmanagement:

Gebrauchtfahrzeugwerte



Fotos & Videos zum Thema Fuhrparkmanagement

img

A.T.U Fleet-Innovation-Tour

img

Athlon Deutschland - Neuaufstellung

img

SAM-Neujahrsempfang 2018 - Autoflotte

img

BVF-Meeting 2017

img

Autoflotte Business Mobility Day 2017

img

Zweiter ATU-Fuhrparktreff 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Klimaschutz

DUH will Tempo 120 auf Autobahnen

Seit Jahrzehnten sorgt ein mögliches Tempolimit auf deutschen Autobahnen für Zündstoff. Die Umwelthilfe macht jetzt einen neuen Vorstoß – und will auch juristische...


img
Exklusive Fahrzeuge per Klick

Sixt Limousine Service mit neuem Webauftritt

Verbesserte Services in neuem Design – das verspricht der Mobilitätsdienstleister jetzt Kunden, die online hochwertige Fahrzeuge inklusive Chauffeur buchen wollen.


img
Übersicht

Hier stehen 2019 Fahrverbote an

Aus Hamburg sind sie bereits teilweise verbannt. Für ältere Diesel sieht es im kommenden Jahr aber auch in anderen deutschen Städten nicht gut aus – ein Überblick.


img
Deutlich schärfere Grenzwerte in der EU

Autobauer in der CO2-Falle

Autobauer. Die Branche wehrte sich schon vorher heftig dagegen - doch die Bundesregierung konnte sich diesmal nicht durchsetzen. Auch beim Thema Diesel-Fahrverbote...


img
China-Marke vor Europa-Start

Chery setzt auf Vernetzung und E-Mobilität

Der chinesische Hersteller Chery will künftig auch in Europa Fuß fassen. Helfen sollen dabei eine besondere Kompetenz im Bereich "Internet" und Elektro-Antriebe.