suchen
EuroNCAP-Crashtest

Fünf Sterne für Range Rover Evoque

1180px 664px
Der Range Rover Evoque hat den EuroNCAP-Test absolviert.
©

Zuletzt hatten die großen SUV beim Crashtest die Sterne abgeräumt. Nun zeigen auch kompakte Modelle ein hohes Sicherheitsniveau.

Mit der Höchstwertung von fünf Sternen hat der Range Rover Evoque den EuroNCAP-Crash absolviert. Das kompakte SUV überzeugten sowohl beim Insassen- und Kinderschutz wie auch beim Fußgängerschutz. Dazu kommt ein umfangreiches Programm an Assistenzsystemen. Beim ebenfalls getesteten Citroen C5 fällt dieses weniger groß aus, weshalb es für das Standardmodell nur für vier Sterne reichte. Ist das nicht in allen Modellvarianten obligatorische Assistenten-Paket mit zusätzlichen Sensoren an Bord, erhält das SUV fünf Sterne. In Deutschland ist die optionale Sicherheitstechnik in den beiden höheren Ausstattungslinien Serie, darunter kostet sie ab 1.130 Euro Aufpreis. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema EuroNCAP:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Alternative Kraftstoffe

DKV tritt eFuel Alliance bei

Der Mobilitätsdienstleister unterstützt ab sofort die Initiative, die sich für den Ausbau und die Förderung der weltweiten Produktion von synthetischen Kraftstoffen...


img
Fahrbericht VW Caddy

Hübscher Kasten mit High-Tech

Volkswagen hat sein Vielzweck-Auto Caddy komplett erneuert. Der auch bei Familien und Freizeitsportlern beliebte Hochdachkombi ist jetzt eng mit dem aktuellen Golf...


img
"Echter Durchbruch"

Dienstrad-Leasing ab sofort auch für kommunale Angestellte

Die Tarifeinigung im öffentlichen Dienst macht es möglich: Angestellte von Kommunen können ab sofort im Zuge einer Dienstrad-Nutzung Bestandteile ihres monatlichen...


img
Fahrbericht Land Rover Defender 90

Kurz und gut

Ikonen zu erneuern gelingt. Selten. Fiat hat es mit dem 500 geschafft. Mini hat mittlerweile einen Maxi samt Familie. Nun könnte der kurze Defender schmecken – selbst...


img
Vertriebspartnerschaft

Reiff und Webfleet Solutions kooperieren

Die beiden Bridgestone-Töchter bündeln ihre Kompetenzen bei Reifen und Telematik. Gewerbliche Flottenkunden sollen künftig von einem breiteren Beratungsangebot profitieren.