suchen
Fuhrparkverband

Weitere Termine für "InfoTour 2015"

1180px 664px
Branchenwissen und regionale Vernetzung – das verspricht der Fuhrparkverband bei seiner "InfoTour 2015".
©

Aktuelle Brancheninfos und regionale Vernetzung – das verspricht der Fuhrparkverband bei seiner Veranstaltungsreihe.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) setzt seine "InfoTour 2015" durch Deutschland fort. Nach Veranstaltungen in Düsseldorf, Hamburg, Münster, Berlin und Frankfurt folgt im April ein Termin in Nürnberg. Weiter geht es im Mai in Braunschweig und im Juni in Ulm. Das gab der BVF jetzt bekannt.

Bei der Veranstaltungsreihe geht es vor allem um Brancheninformationen aus erster Hand und Vernetzungsmöglichkeiten, wie Geschäftsführer Axel Schäfer erklärte. "Wir wollen aktuelles Fuhrparkwissen vermitteln und den regionalen Erfahrungsaustausch unter Kollegen fördern. Das Konzept geht bisher bestens auf."

Neben der Vorstellung aktueller BVF-Projekte referieren Verbandsjuristen über verschiedene Rechtsthemen, beispielsweise über die Haftung des Arbeitnehmers für Schäden am Firmenwagen oder die Auswirkungen des Mindestlohngesetzes. Gastgeber der "InfoTour"-Treffen ist jeweils ein Mitgliedsunternehmen vor Ort. Eingeladen sind ausschließlich Fuhrparkverantwortliche aus Firmen und Organisationen, Dienstleister dagegen keinen Zutritt. (red)

Die nächsten Termine im Überblick (jeweils von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr)

14.4.2015 – Nürnberg
13.5.2015 – Braunschweig
11.6.2015 – Ulm

Anmeldemöglichkeiten und weitere Infos: www.fuhrparkverband.de

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fuhrparkmanagement:

Gebrauchtfahrzeugwerte



Fotos & Videos zum Thema Fuhrparkmanagement

img

Athlon Deutschland - Neuaufstellung

img

SAM-Neujahrsempfang 2018 - Autoflotte

img

BVF-Meeting 2017

img

Autoflotte Business Mobility Day 2017

img

Zweiter ATU-Fuhrparktreff 2017

img

Fubo 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Deutsche Umwelthilfe

Dienstwagen der Minister im CO2-Vergleich

235 Gramm je Kilometer – das ist der höchste Wert, den die Deutsche Umwelthilfe hinsichtlich des CO2-Ausstoßes bei Minister-Dienstwagen ermittelt hat. Verkehrsminister...


img
Online-Vertrieb

Sixt Leasing bekommt WLTP-Umstellung zu spüren

Die Sixt-Tochter legt eine solide Halbjahresbilanz vor. Das Geschäft wäre vermutlich noch besser gelaufen, wäre da nicht die schleppende Umstellung auf den neuen...


img
ADAC-Crashtest

Kleinstwagen könnten sicherer sein

Autos stoßen bei einem Unfall selten mit der kompletten Front aufeinander. Der ADAC hat daher untersucht, wie die Crashfolgen bei geringer Überlappung der Fahrzeuge...


img
Hyundai i30

Ein wenig Make-up

Hyundais Kompaktreihe i30 wird zum neuen Modelljahr leicht aufgewertet. Neben Euro 6d-Temp gibt es auch eine neue Frontoptik.


img
Schadstoffe

Städte präsentieren Ideen für sauberere Luft

In vielen Innenstädten kommen immer noch zu viele Schadstoffe aus den Auspuffen. Auch um Fahrverbote zu vermeiden, sollen nun weitere Projekte gestartet werden....