suchen
Recycling-SUV von Volvo

Flaschen werden zu Fußmatten

1180px 664px
Volvo setzt auf Kunststoff-Recycling.
©

Moderne Autos bestehen zu mehr als einem Zehntel aus Kunststoff. Künftig soll ein Gutteil des Plastiks aus Recycling-Quellen stammen, hat ein Hersteller nun angekündigt.

Volvo will den Anteil von Recycling-Materialien in seinen Neuwagen erhöhen. Ab 2025 soll 25 Prozent des eingebauten Kunststoffs aus wiederverwertetem Plastik bestehen. Wie das in der Praxis aussehen könnte, zeigen die Schweden nun mit einem Prototypen auf Basis des XC60. Das SUV verfügt unter anderem über einen Mitteltunnel aus ausrangierten Fischernetzen und Seilen sowie Fußmatten und Sitze aus PET-Flaschen. Zudem kommt Recycling-Kunststoff als Dämmmaterial unter der Motorhaube zum Einsatz. Vorgestellt wurde die Fahrzeugstudie im Rahmen der Segelregatta "Ocean Race". (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Umweltfreundliche Autos:





Fotos & Videos zum Thema Umweltfreundliche Autos

img

E-Omnibusse-Mercedes


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...