suchen
Sportversion des Vesta

Lada mit Power-Optik

4
1180px 664px
Lada legt ein Sportmodell des Vesta auf.
©

Bei Lada denken viele an das Gelände-Urgestein Niva. Ein Auto, das seit 40 Jahren immer gleich aussieht. Mit einer angeschärften Version des Vesta wollen die Russen nun ihre sportliche Ambitionen unterstreichen.

Lada treibt den Ausbau seiner Vesta-Familie voran. Während kürzlich in Deutschland Kombi und Cross an den Start gingen, soll im Heimatmarkt Russland schon bald die viertürige Limousine in einer Sportversion folgen. Premiere wird das Serienmodell auf der Moskau Auto Show von 29. August bis 9. September feiern.

Optisch ähnelt dieser Vesta dem bereits 2016 vorgestellten Vesta Sport Concept. Wie das Showcar prägt auch bei der Serienversion eine markante X-Grafik in auffälliger Chromausführung das Gesicht. Ein "Sport"-Schriftzug sowie ein roter Zierstreifen in der unteren Frontschürze betonen das dynamische Ansinnen. In der Flanke vermitteln zudem Seitenschweller, 17-Zoll-Räder sowie eine Fahrwerkstieferlegung um 1,6 Zentimeter einen sportlicheren Eindruck. Besonders muskulös wirkt das Heck mit seinem von großen Luftöffnungen flankierten Diffusor inklusive zwei integrierten, rechteckigen Auspuffenden. Eine Spoilerlippe am Kofferraumdeckel sowie ein roter Zierstreifen runden die Power-Optik ab.

Bildergalerie

Der Innenraum des Vesta Sport dürfte ähnlich wie bei der 2016er-Studie ausfallen. Diese wurde unter anderem mit schwarzen Sportsitzen und roten Kontrastnähten aufgewertet, die unter anderem auch Lenkrad und Schalthebel zieren.

Zum Antrieb der Serienversion gibt es noch keine Informationen. In der 2016er-Studie wurde ein 1,8-Liter-Benziner verbaut, dem Ladas Sportabteilung rund 150 PS entlockte. Vermutlich wird sich die Leistung des kommenden Modells auf ähnlichem Niveau bewegen. Ebenfalls noch keine Informationen gibt es zu Preisen oder Marktstarttermin. Ob das Fahrzeug überhaupt nach Deutschland kommt, ist allerdings mehr als fraglich. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportlimousine:





Fotos & Videos zum Thema Sportlimousine

img

Jaguar XE (2020)

img

Ford Focus ST (2020)

img

Renault Mégane RS Trophy (2019)

img

BMW M340i xDrive

img

Cupra Ateca (2019)

img

Porsche Panamera GTS (2019)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Gaffer

Länder wollen härtere Strafen

Es ist eine makabre Jagd nach dem schrecklichsten Bild. Wer Fotos von toten Unfallopfern macht, kann derzeit oft nicht bestraft werden. Die Länder machen Druck auf...


img
E-Tretroller

Bundesrat stimmt für Zulassung

In einigen internationalen Metropolen sind die kleinen Flitzer mit Elektromotor schon unterwegs. Bald soll es auch in deutschen Städten so weit sein. Die Länder...


img
Studie

Tankstellen könnten sich zu Umsteigeplätzen entwickeln

Einmal volltanken und noch etwas im Shop einkaufen - so nutzen viele Autofahrer die Tankstelle. Das könnte sich in den nächsten 20 Jahren wandeln - das legt zumindest...


img
Honda e

Kurz und knackig

Den passenden Namen zu finden, kostet viel Mühe, gerade in der Autobranche. Man kann es sich aber auch einfach machen – so wie Honda bei seinem kleinen Elektroauto.


img
AFB

Fahraktiver Verbandsevent

In der vergangenen Woche konnten die AFB-Mitglieder im Rahmen ihres turnusmäßigen Treffens zehn neue Opel-Modelle auf Herz und Nieren testen.