suchen
Unfallforschung

Schnellfahren gefährlicher als abruptes Bremsen

1180px 664px
Von allen riskanten Fahrmanövern ist überhöhte Geschwindigkeit die riskanteste.
©

Nicht überraschend: Schnelles Fahren erhöht die Unfallgefahr. Überraschender: Andere aggressive Manöver tun das nicht.

Von allen riskanten Fahrmanövern ist überhöhte Geschwindigkeit die riskanteste. Zu diesem Ergebnis sind nun Forscher der kanadischen Waterloo Universität beim Vergleich verschiedener Verhaltensweisen am Steuer gekommen. Neben Rasen wurden plötzliches Bremsen, abruptes Beschleunigen und hohe Kurvengeschwindigkeiten berücksichtigt. Während überhöhte Geschwindigkeit eine eindeutige Korrelation zur Unfallhäufigkeit aufwies, galt das für die anderen Manöver nicht. Als Datengrundlage nutzten die Wissenschaftler Unfallstatistiken von Versicherungsunternehmen.

Die Ergebnisse der Untersuchung dürften vor allem für die Versicherungswirtschaft interessant sein; sie könnte sie für die Gestaltung von sogenannten Telematiktarifen nutzen, bei denen sich die Prämienhöhe am individuellen Fahrstil bemisst. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Unfallforschung:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neuer Golf 8

Zum Erfolg verdammt

Die Erwartungen an ihn könnten kaum höher sein: Der Golf ist seit jeher das «Brot-und-Butter-Modell» von Volkswagen. Nun geht die achte Auflage an den Start. Für...


img
Fahrbericht Nissan Juke II

Immer noch ein Hingucker

Nach neun Jahren startet die zweite Nissan-Juke-Generation. Der Crossover polarisiert nicht mehr ganz so stark und hat sich zum geschmeidigen Klein-SUV gemausert.


img
Flottenkunden

Sixt baut "Mobility as a Service" aus

Künftig bietet der Mobilitätsanbieter den "Mobility as a Service"-Nutzern die Sixt Milo App sowie die Sixt Mobility Visa Card. Damit können die Kunden ihr Budget...


img
Neuer Toyota Yaris

Nummer vier in den Startlöchern

Auf der Tokyo Motor Show, dem Schaufenster für Japans Autoindustrie, feiert Toyota die Premiere des neuen Yaris. Der Kleinwagen fällt kürzer und flacher als sein...


img
Urteil

Werkstatt haftet nicht für Schäden auf Kundenparkplatz

Ein Kfz-Betrieb hatte das Auto eines Kunden auf einem öffentlich zugänglichen Kundenparkplatz abgestellt. Dort wurde es über Nacht von Fremden beschädigt. Geradestehen...