suchen
Unfallstatistik

Deutlich weniger Verkehrstote im April

1180px 664px
Nach den hohen Opferzahlen im Frühling 2018 sieht es in diesem Jahr besser aus.
©

Nach den hohen Opferzahlen im Frühling 2018 sieht es in diesem Jahr besser aus. Das hat vor allem einen Grund.

Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im April stark gesunken. 230 getötete Personen waren 16 Prozent bzw. 44 weniger als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Auch die Zahl der Verletzten ist um 14 Prozent auf rund 30.000 zurückgegangen. Im April 2018 war die Opferzahlen ungewöhnlich hoch, unter anderem weil aufgrund des guten Wetters mehr Zweiradfahrer und Fußgänger unterwegs waren als in anderen Jahren.

In den ersten vier  Monaten 2019 registrierte die Polizei rund 839.100 Straßenverkehrsunfälle, 0,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Darunter waren rund 82.500 Unfälle mit Personenschaden (minus 2,7 Prozent), 861 Menschen kamen dabei ums Leben. Damit ging die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zu den ersten vier Monaten des Vorjahres um knapp fünf Prozent bzw. 44 Personen zurück. Die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr sank um 3,6 Prozent auf 106.600. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Verkehrssicherheit:





Fotos & Videos zum Thema Verkehrssicherheit

img

Opel "On Star"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford

Neue Runde für "Gewerbewochen"

Ford stellt in den Kampagnenmonaten März und April die Plug-in-Hybride von Kuga und Tourneo Custom Plug-in-Hybrid sowie den Transit Custom Kastenwagen in den Mittelpunkt.


img
Renault Twingo Z.E.

Der Stadtflitzer wird elektrisch

Während der baugleiche Smart mit E-Antrieb schon seit 2017 auf den Markt ist, hat sich Renault für den Twingo deutlich mehr Zeit gelassen: Erst zum Jahreswechsel...


img
Laden von E-Autos

Schnell ist relativ

Das Laden von E-Autos kann dauern, auch an einer Schnellladestation. Dafür sind verschiedenen Faktoren verantwortlich.


img
Markenausblick VW

Wolfsburger Offensive

Der Hochlauf von Golf 8 und ID.3 bestimmt 2020 die Aufgaben der Volkswagen- Stammmarke. Darüber hinaus haben die Wolfsburger sogar noch Zeit und Muße für neue Nischenprodukte.


img
Gelder aus Lkw-Maut

Grüne wollen in Verkehrssicherheit investieren

Die Grünen wollen Kommunen mehr Geld aus der Lkw-Maut geben zur Erhöhung der Verkehrssicherheit schwächerer Verkehrsteilnehmer - also für Fußgänger und Radfahrer.