suchen
US-Verbrauchermagazin

Doch Kaufempfehlung für Tesla Model 3

1180px 664px
Tesla Model 3: kürzerer Bremsweg dank Software-Update
©

Vor rund einer Woche hatte "Consumer Reports" das Elektroauto wegen zu schwacher Bremsleistung kritisiert. Nun hat der Hersteller erfolgreich nachgebessert.

Gute Nachrichten für Tesla: Das einflussreiche US-Verbrauchermagazin "Consumer Reports" empfiehlt das neue Model 3 nun doch zum Kauf. Ein Software-Update habe dafür gesorgt, dass der Bremsweg deutlich verkürzt wurde, deshalb sei die Bewertung verändert worden, teilten die Tester am Mittwoch in New York mit.

Vor rund einer Woche erst hatte das Magazin verkündet, wegen zu schwacher Bremsleistung und anderen Mängeln keine Kaufempfehlung für Teslas Hoffnungsträger abgeben zu können. Diese Entscheidung sei nach Nachbesserungen von Tesla und erneuten Tests revidiert worden. Tesla-Chef Elon Musk bedankte sich bei Twitter für das "kritische Feedback" und versprach weitere Verbesserungen.

An der Börse kam die Empfehlung des Magazins gut an – Teslas Aktien legten spürbar zu und notierten zuletzt mit 2,5 Prozent im Plus. Das Model 3 ist das erste günstigere Auto von Tesla, mit dem der kalifornische E-Autopionier von der Luxusnische in den Massenmarkt kommen will. Der Anlauf der Serienfertigung verlief bislang aber holprig, Tesla liegt weit hinter den ursprünglichen Zielen zurück. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Neues Auto-Projekt Togg

img

Mercedes e-Sprinter (2020)

img

Lexus UX 300e

img

Polestar 1 (2020)

img

Seat Mii Electric (2020)

img

Tesla Cybertruck


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.