suchen
Vereinbarung

Fuhrparkverband und VDR kooperieren

1180px 664px
Angezeigte Verbindung: Mobilität bringt VDR und Fuhrparkverband zusammen. Dazu wollen sie gemeinsam Schulungen durchführen.
©

Geschäftsreise- und Flottenexperten tun sich zusammen, wollen Synergien nutzen und planen gemeinsame Aktivitäten.

Der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) und der Bundesverband Fuhrparkmanagement haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Das teilte der Fuhrparkverband gestern in einem Schreiben mit. Gemeinsam wollen die Verbände über geschäftliche Mobilität informieren und aufklären, Seminare durchführen sowie Standards in der Aus- und Weiterbildung schaffen, heißt es darin.

In beiden Verbänden teile man die Ansicht, dass sich ab einer bestimmten Unternehmensgröße, Fuhrpark- und Reisemanagement nicht mehr isoliert betrachten lassen. "Unternehmen sollten strategisch die übergeordnete Sichtweise des Mobilitätsmanagements nutzen, um zu entscheiden wie sich die optimale, betriebliche Mobilität gestalten muss", sagt Marc-Oliver Prinzing, Vorsitzender des Vorstandes beim Fuhrparkverband. Erst dann gelinge es, bedarfsgerechte Konzepte in beiden Gebieten zu erarbeiten und umzusetzen. "Die Vernetzung mit dem VDR ist daher zielführend und sinnvoll", betont Prinzing.

Die Zusammenarbeit soll unter anderem auch Marketing und Lobbying umfassen. Zum ersten gemeinsamen Auftritt wird die eigene Fachtagung "Zukunftsaufgabe Mobilitätsmanagement" Anfang April 2014 in Berlin. (kak)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Nissan Qashqai

Zwei Mal mit Hybrid

Kein Diesel mehr, dafür zwei unterschiedliche Hybrid-Varianten: Nissan setzt mit dem neuen Qashqai auf Elektroantrieb. Zumindest teilweise.


img
Fahrbericht Citroën C4

Kompakt, aber nicht konventionell

Citroën streicht den charakteristischen C4 Cactus aus dem Programm und führt wieder einen C4 ein. Wobei sich die Franzosen durchaus Mühe geben, markengemäß ein wenig...


img
Magna auf der CES

Strom für Trucker

Elektromobilität wird nicht nur bei Pkw immer wichtiger. Zulieferer wie Magna setzen auch auf Trucks und Pick-ups.


img
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei PS Team

Seit Jahresbeginn bildet Chief Information Officer Denis Herth gemeinsam mit Marco Reichwein die neue Doppelspitze des Prozessdienstleisters.


img
Führungswechsel

Dekra mit neuen Deutschland-Chef

Nach dem Abschied von Clemens Klinke übernimmt Dekra Automobil-Geschäftsführer Guido Kutschera zusätzlich die Leitung der wichtigen Region mit insgesamt 13 Gesellschaften.