suchen
VW Käfer als E-Mobil

Batterie statt Boxer

7
1180px 664px
Dieses VW Käfer Cabrio hat ein zweites Leben als E-Mobil.
©

Die E-Mobilität kommt in Deutschland noch nicht wirklich in Fahrt. Ein will jetzt mit einer Flotte elektrifizierter Käfer die Lust auf die saubere Mobilität wecken.

Das 2016 gegründete Unternehmen Electrify hat sich auf Leasing von Elektroautos spezialisiert. Derzeit umfasst der Fahrzeugpool gut 150 Brot-und-Butter-Stromer wie Peugeot Ion oder Renault Zoe. Die Flotte soll künftig wachsen und zudem mehr Faszination ausstrahlen. Deshalb wurden nun 25 Käfer Cabriolets von Murschel Electric Cars elektrifiziert, um diese dann Hotels anzubieten. Ein erster Elektro-Käfer ist jetzt beim Kitzbüheler Nobelhotel Stanglwirt in Dienst gestellt worden.

Auf den ersten Blick sieht der Oben-ohne-Käfer (Baujahr 1971) wie ein liebevoll restauriertes Original aus. Auffällig anders sind allerdings die wuchtigeren Seitenschweller. Sie sollen optisch den zusätzlich eingezogenen Boden kaschieren, der die große Traktionsbatterie aufnimmt. Dieser fast 300 Kilogramm schwere Lithium-Phosphat-Akku erlaubt dank 22 Kilowattstunden eine theoretische Reichweite von rund 150 Kilometern.

Angetrieben wird das Cabriolet von einer 100 kW / 136 PS starken E-Maschine im Heck. Maximal sind allerdings nur gut 150 km/h möglich. Mit Starkstrom ist ein Aufladen der Batterien innerhalb von einer Stunde möglich. An der Haushaltssteckdose zieht sich dieser Vorgang gut sechs Stunden hin. Rund 100.000 Euro kostet eine derartige Konversion, dabei wird der Retrokäfer zusätzlich mit neuen Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht, Navi und Leder aufgewertet.

In den nächsten Monaten will Electrify weitere in gleicher Weise umgebaute Retrokäfer Hoteliers anbieten, die dann Gästen für Erlebnisfahrten zur Verfügung gestellt werden sollen. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektromobilität:





Fotos & Videos zum Thema Elektromobilität

img

Lucid Air (Serie/2021)

img

Citroën Ami (2021)

img

Markenausblick Toyota

img

VW ID.4

img

Skoda Enyaq iV (2021)

img

VW Golf 8 eHybrid (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...