suchen
Weniger Autodiebstähle

BMW X6 ist Langfingers Liebling

1180px 664px
Die zweite Generation des BMW X6 wurde zwischen 2014 und 2019 gebaut.
©

Wer in Berlin einen BMW X6 parkt hat statistisch das höchste Risiko, Opfer eines Autodiebstahls zu werden. Insgesamt ist das Risiko bundesweit aber gesunken.

Die Zahl der Autodiebstähle ist in Deutschland 2019 gesunken. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wurden 14.229 kaskoversicherte Pkw als gestohlen gemeldet, fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Der Schaden lag bei rund 280 Millionen Euro. Der Wert der gestohlenen Modelle lag auf Vorjahresniveau, im Schnitt zahlten die Versicherer 19.600 Euro an die Bestohlenen.  

Besonders gefragt bei den Dieben waren erneut SUV. Am häufigsten wurde der BMW X6 der zweiten Generation gestohlen, daneben finden sich in der Liste der zehn beliebtesten Modelle gleich fünf Pkw von Toyota, darunter der Sportwagen GT 86 und der Kompaktwagen CT200 der Konzerntochter Lexus. Eine Verschiebung in den Vorlieben der Kriminellen gab es beim Fahrzeugalter: Die Diebe klauten weniger Neuwagen und dafür mehr Fahrzeuge, die zwischen zwei und drei Jahren alt waren. Der GDV führt das auf einen verbesserten Diebstahlschutz bei neuen Autos zurück – unter anderem ließen sich moderne Keyless-Go-Systeme nicht mehr so leicht aushebeln.  

Unter den Bundesländern und Großstädten hatte Berlin erneut die mit Abstand höchste Diebstahlrate. Dort wurden im Laufe des vergangenen Jahres 3.130 Pkw gestohlen, rund neun Prozent mehr als 2019. Die Diebstahlquote in der Hauptstadt stieg von 3,1 auf 3,3 von 1.000 kaskoversicherten Pkw. Ebenfalls hoch waren die Diebstahlraten mit 1,4 in Hamburg und 1,0 in Leipzig. Weniger Angst vor Autodieben braucht man in Süddeutschland zu haben: In Bayern und Baden-Württemberg wurden zusammen nicht einmal halb so viele Autos gestohlen wie in Berlin. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Diebstahl:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden

Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Diebstahl

img

Meistgestohlene Fahrzeugmodelle 2019

img

Lieblinge der Autodiebe - Top-Ten 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autofahren im Lockdown

Auch im Pkw gilt die Haushaltsregel

Trotz schärferer Lockdown-Regeln bleiben wir weiterhin mobil. Einige Einschränkungen gibt es jedoch, die mancherorts die Fahrt mit dem Auto sogar verbietet.


img
ChargePoint

Starkes Wachstum bei E-Nutzfahrzeugen erwartet

Ein neuer Report der Ladenetzspezialisten ChargePoint beleuchtet die Gründe, warum Unternehmensflotten sich schneller elektrifizieren.


img
Peugeot 3008 und 5008

Start mit neuem Gesicht

Peugeot hat seine kompakten Crossover stark überarbeitet. Der Startpreis liegt noch knapp unter 25.000 Euro netto.  


img
Elektromobilität

Das ist der Einstiegs-Stromer von Mercedes

Kurz vor dem Top-Modell EQS schickt Mercedes sein wohl günstigstes E-Auto ins Rennen. Der EQA ist kein Schnäppchen, bietet aber einiges fürs Geld.  


img
Comeback des Lada Niva

Neu justiert

Der seit 1976 gebaute Lada Niva wird wohl die 50 nicht mehr vollmachen. Die Konzernmutter Renault hat jetzt einen Nachfolger für 2024 und weitere Modellneuheiten...