-- Anzeige --

Batterie-Preise: Akkus werden billiger

Die Kosten für Batterien sinken.
© Foto: VW

Die Preise für Lithium-Ionen-Batterien sind in den vergangenen Jahren massiv gesunken. Auch die hohen Rohstoffpreise ändern nichts an der Abwärtsbewegung.


Datum:
03.12.2021
Autor:
SP-X
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Preise für Lithium-Ionen-Batterien sinken. Daten der Beratungsagentur Bloomberg zufolge liegt der Preis pro Kilowattstunde in verschiedenen mobilen und stationären Anwendungen aktuell bei 132 Dollar, sechs Prozent unter dem Vorjahreswert und 89 Prozent unter dem Wert von 2010. Den durchschnittlichen Preis für E-Auto-Akkus geben die Experten mit zurzeit 118 Dollar pro Kilowattstunde an. Betrachtet man nicht die komplette Batterie, sondern die einzelne Zelle, liegt der Preis bei 97 Dollar pro Kilowattstunde  

Die sinkenden Kosten führt die Studie zum einen auf technische Verbesserungen in Entwicklung und Produktion zurück, etwa Innovationen beim Design der Module und Batterie-Packs. Aber auch ein Wechsel bei den verwendeten Materialien spielt eine Rolle. So steigt nicht nur in China der Anteil von Lithium-Eisenphosphat-Zellen, die generell günstiger sind als die auf Nickel basierenden Energiespeicher. Für einen gegenläufigen Effekt bei den Kosten sorgen allerdings steigende Rohstoffpreise, die die Branche auch in Zukunft unter Druck setzen dürften. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.