-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Neu im Showroom

VW legt ein Sondermodell des GTI auf.
© Foto: VW

VW ID.4: Neuer Basisantrieb +++ Dacia Duster Urban: Vergünstigte Paketlösung +++ VW Golf GTI Clubsport 45: Das letzte Jubiläum vor dem 50. +++ Porsche 911 GT3: Nichts für Knauser +++ Mazda6 Kombi als Sondermodell Homura


Datum:
10.03.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

VW ID.4: Neuer Basisantrieb

Die Anfang Februar vom VW ID.4 eingeführte Einstiegsversion "Pure" mit 125 kW / 175 PS starkem Motor ist jetzt auch in einer schwächeren Antriebsvariante mit 109 kW / 149 PS bestellbar. Damit sinkt der Basispreis von zuletzt 38.450 Euro auf nun 36.950 Euro. Abzüglich Innovationsprämie liegt der effektive Preis damit bei 27.380 Euro. Statt in 9,0 sprintet die neue 109-kW-Variante in 10,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, maximal erreicht der Zweitonner 160 km/h. Beide Antriebsvarianten beziehen ihren Strom aus einer 52 kWh großen Traktionsbatterie, die in beiden Fällen aufgrund eines WLTP-Verbrauchs von 16,7 kWh 345 Kilometer Reichweite ermöglicht. Zur Serienausstattung der Ausstattung "Pure" gehören LED-Scheinwerfer, Infotainmentsystem mit Navigation, Parkpiepser, Klimaanlage, mehrere Assistenzsysteme sowie die Möglichkeit, mit maximal 50 kW und somit in unter einer Stunde an Schnellladesäulen die Batterie zu laden. (dpa)

Dacia Duster Urban: Vergünstigte Paketlösung

800 Euro Preisvorteil verspricht Dacia für das vom Duster aufgelegte und mindestens 17.000 Euro teure Sondermodell Urban. Steigen kann der Preis unter anderem bei der Wahl des Antriebs: Im günstigsten Fall treibt das SUV der 96 kW / 131 PS starke Benziner TCe 130 an, alternativ steht ein 85 kW / 116 PS starker Diesel zur Wahl. Beide Motoren sind zudem mit Allradantrieb erhältlich. Das Sondermodell baut auf dem mittleren Niveau Comfort auf. Zusätzlich legt Dacia noch Look- und Technik-Pakete obendrauf, die zusätzlich Infotainmentsystem, Navigation, Rückfahrkamera, Dachreling und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen beinhalten. (SP-X)

VW Golf GTI Clubsport 45: Das letzte Jubiläum vor dem 50.

Zum 45. Geburtstag des Golf GTI legt VW das Sondermodell "Clubsport 45" auf. Basis bildet die 221 kW / 300 PS starke normale "Clubsport"-Variante des Kompaktsportlers, zu den speziellen Zutaten zählen unter anderem eine Akrapovic-Abgasanlage, schwarze 19-Zoll-Felgen mit Zierstreifen und ein schwarz lackiertes Dach. Die Preise starten bei 47.790 Euro und liegen damit rund 6.500 Euro oberhalb des Standard-Clubsport-Modells. Das Geburtstags-Sondermodell steht in einer ganzen Reihe von Jubiläums-Auflagen des GTI. Vor zehn Jahren etwa gab es die 173 kW / 235 PS starke "Edition 35" auf Basis des Golf VI. (SP-X)

Porsche 911 GT3: Nichts für Knauser

Seinen Mitte Februar vorgestellten Flügel-Flitzer 911 GT3 hat Porsche nun auch ein Preisschild verpasst: Der auf 375 kW / 510 PS erstarkte Sportwagen für trackaffine wie zahlungskräftige Kunden kostet rund 167.500 Euro, gut 15.000 Euro mehr als für den zwischen 2017 und 2018 gebauten Vorgänger fällig waren. Der Kunde hat aufpreisfrei die Wahl zwischen einer Version mit Handschaltgetriebe und selbst schaltendem Doppelkuppler. Aufpreispflichtig sind die Karbon-Keramik-Stopper (rund 9.200 Euro), Vollschalensitze werden für 5.355 Euro eingebaut. Wer noch ein Liftsystem für die Vorderachse (rund 3.200 Euro), Gepäckset (rund 5.500 Euro), eine speziell auf das Fahrzeug angepasste und fast 9.000 Euro Uhr von Porsche Design und einige weitere Extras ordert, kann den Preis problemlos auf über 200.000 Euro treiben. (SP-X)

Mazda6 Kombi als Sondermodell Homura

Homura heißt ein neues Sondermodell des Mittelklasse-Kombis Mazda6. Zum Preis von 38.290 Euro bietet sie neben der Top-Ausstattungslinie Sports-Line eine Lederausstattung in Burgunderrot, rote Ziernähte sowie die Dekorleisten „Black Hair“. Außerdem sind Sitzklimatisierung vorne, Sitzheizungen hinten und ein Head-up-Display an Bord. Außen gibt sich die neue Ausstattungsvariante durch schwarze Außenspiegelkappen sowie 19-Zoll-Leichtemtallräder in gleicher Farbe zu erkennen. Einzig verfügbarer Motor ist der 143 kW / 194 PS starke Benziner Skyactic-G 194 mit Automatik. Generell Japaner haben die für den Mazda6 einige Details zum Modelljahr 2021 angepasst. So erfüllen die Benziner ohne den Einsatz eines Partikelfilters die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM. Auch die Basisausstattung bietet ein DAB+-Radio und zwei weitere Lautsprecher. Apple Carplay arbeitet ab der Ausstattung Center-Line jetzt kabellos. Schließlich ist noch die Außenfarbe Polymetal-Graumetallic neu im Programm. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.