-- Anzeige --

Mobilität in Corona-Zeiten: Autonutzung festigt sich

Das Auto bleibt in Corona-Zeiten Nummer eins.
© Foto: fotofox33 / stock.adobe.com

Das Auto ist der Gewinner der Corona-Pandemie. Der ÖPNV hingegen verliert in den Augen der Nutzer an Attraktivität.


Datum:
23.08.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Corona hat die Autonutzung attraktiver gemacht und den ÖPNV geschwächt. Das sind die wichtigsten Ergebnisse der vierten Pandemie-Umfrage des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) aus dem Frühjahr 2021. Bus und Bahn leiden demnach weiterhin unter der höheren Infektionsgefahr.

Vor allem ÖPNV-Nutzer haben ihr Verhalten aufgrund der Pandemie geändert. 46 Prozent derjenigen, die früher mit einem Mix von Verkehrsmitteln unterwegs waren, nutzen inzwischen ausschließlich das Auto. Bereits bei der ersten Befragung im April 2020 lag diese Zahl bei 42 Prozent. Das gemeinsame Nutzen von Verkehrsmitteln wird von 52 Prozent aller Befragten als unangenehm empfunden. 53 Prozent fürchteten sich vor einer Ansteckung, 68 Prozent stört es, dass Mitfahrende ihre Masken nicht oder nicht richtig tragen. 59 Prozent wünschen sich mehr Kontrollen und 55 Prozent versuchen, wenn möglich den ÖPNV zu meiden.

Verändert hat die Pandemie auch den Pendlerverkehr. Der Anteil der Erwerbstätigen, die immer von zuhause arbeiten, ist auf 21 Prozent gestiegen, 29 Prozenten befanden sich teilweise im Homeoffice. Die Zufriedenheit mit dieser Situation war zuletzt rückläufig, schein sich aber bei 65 Prozent stabilisiert zu haben. 55 Prozent der Befragten wollen auch in Zukunft zumindest teilweise von zuhause arbeiten können. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.