-- Anzeige --

Xpeng G6: Nummer drei startet im Sommer

11.04.2024 05:44 Uhr | Lesezeit: 2 min
Neuer Xpeng G6.
© Foto: Xpeng

Ende März hat der China-Newcomer Xpeng seinen zeitnahen Deutschlandstart mit zunächst zwei Baureihen offiziell angekündigt. Schon bald folgt ein drittes Modell.

-- Anzeige --

Xpeng will sein in China im Jahr 2023 eingeführtes SUV-Coupé G6 auch in Europa anbieten. Damit wächst das Modellangebot der 2014 in China gegründeten Marke in Deutschland auf drei Baureihen. Erst vor wenigen Tagen hatte Xpeng die Markteinführung der E-Limousine P7 und des E-SUV G9 in Deutschland für Mai angekündigt. Ebenfalls im Mai will Xpeng die Bestellbücher für den G6 öffnen, im Sommer soll der Stromer in den Showrooms stehen – 24 Standorte sind deutschlandweit geplant.

Lesen Sie mehr

Der 4,75 Meter lange G6 basiert wie der G9 auf der Elektroplattform SEPA2.0, die dank 800-Volt-Architektur eine Ladeleistung von bis zu 280 kW verträgt. Die Aufladung von zehn auf 80 Prozent soll innerhalb von 20 Minuten möglich sein. Zur Wahl stehen zwei Batterieformate mit 66 oder 88 kWh und damit Reichweiten von 435 beziehungsweise 550 bis 570 Kilometern. 


Xpeng G6 (2024)

Xpeng G6 (2024) Bildergalerie

Performance-Version mit 476 PS

Die kleinere Batterie ist für die heckgetriebene Variante mit 190 kW / 258 PS erhältlich. Ebenfalls heckgetrieben ist der Long Range mit großer Batterie und dann 210 kW / 286 PS. Topversion ist der allradgetriebene AWD Performance mit 350 kW / 476 PS, der in rund vier Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprintet und maximal 200 km/h erreicht.

Xpeng verspricht für den G6 einen geräumigen Innenraum sowie einen 571 Liter fassenden Kofferraum. Das Cockpit ist aufgeräumt. In der Mitte des Armaturenbretts befindet sich ein 15-Zoll-Touchscreen für das Infotainmentsystem.



Darüber hinaus sind alle Versionen serienmäßig mit 20-Zoll-Rädern, Panorama-Glasdach, klimatisierten Vordersitzen, Lenkradheizung, Smartphone-Ladeschale und Audiosystem ausgestattet. Xpeng gibt eine Garantie von sieben Jahren oder 160.000 Kilometern. Die Preise dürften bei rund 50.000 Euro beginnen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Elektroauto

-- Anzeige --

Mehr zum Thema


#Xpeng

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.