-- Anzeige --

Dataforce-Studie: Das sind die Leasing-Trends 2016

Dataforce: Im Leasingmarkt bietet das Geschäft mit kleinen Flotten noch deutliches Wachstumspotenzial.
© Foto: Syda Productions/Fotolia

VW Financial Services ist mit einer Marktdurchdringung von über 50 Prozent klar führend im Leasing. Größere Fuhrparks setzen dagegen eher auf markenunabhängige Anbieter.


Datum:
02.06.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Jede zweite Leasingflotte in Deutschland hat mindestens einen Pkw von VW Financial Services im Bestand. Größere Fuhrparks setzen dagegen eher auf markenunabhängige Anbieter wie Alphabet, ALD und Deutsche Leasing. So lauten zwei zentrale Ergebnisse der Dataforce Leasinganalyse 2016, die auf Basis eines Panels mit 100.000 Flottenkontakten und einer Befragung von 1.000 Fuhrparkleitern entstand.

Der Leasingmarkt profitiert der Studie zufolge stark von den Rekordzulassungen im Flottenmarkt mit 786.723 Pkw-Zulassungen im vergangenen Jahr. Die Quoten der Unternehmen, die Fahrzeuge leasen, ist mit 54,8 Prozent zwar minimal gesunken (minus 0,3 Prozent). Flotten, die sich für diese Finanzierungsalternative entschieden, haben aber ihre Leasingnutzung im Vergleich zu 2014 um 1,8 Prozent (Pkw) und 2,9 Prozent (Transporter) erhöht.

Klarer Marktführer im Leasinggeschäft ist VW Financial Services mit einer Durchdringung von 51,9 Prozent. Erst mit Abstand folgen die Banktöchter von Mercedes-Benz und BMW. Auf Platz vier mit einer Penetration von 5,1 Prozent kann sich ALD als erster freier Anbieter bei den Flotten mit Leasing platzieren und seinen Anteil weiter ausbauen. Bei den Non-Captives folgen daraufhin Alphabet und Santander Consumer Leasing auf den Plätzen zwei und drei.

"Herstellerunabhängige Leasinggesellschaften gewinnen besonders bei den großen Flotten Marktanteile und zeigen zunehmend ihre Kompetenzen im Bereich Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement", so die Frankfurter Studienmacher. Und weiter: "Auch bei Öffnung von Markenvorgaben in den Car Policies möchten die Fuhrparkverantwortlichen nicht auf die komfortable Abwicklung durch einen Leasinganbieter verzichten." Dies zeige die starke Präsenz von Alphabet (37 Prozent), ALD (14,5 Prozent) und Deutsche Leasing (13,6 Prozent) in den Flotten.

Kleine Flotten, großes Potenzial

Aufgrund des Trends zur Vereinheitlichung der Anschaffungsform sieht Dataforce vor allem in der Neueroberung kleiner Flotten deutliches Potenzial für die Leasinganbieter. Der Markt sei hier noch deutlich weniger durchdrungen als im Bereich der Großflotten. Die richtigen Strategie könne für deutlich höhere Marktanteile einzelner Firmen sorgen, hieß es. (af)

Weiterführende Informationen zur Dataforce Leasinganalyse 2016 gibt es im Internet unter http://www.dataforce.de/web/guest/analysen

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.