-- Anzeige --

Flottenmarkt: Weiter wachsen - und warten

Auslaufmodell: Im Ranking der besten Flottenwagen verabschiedet sich mit dem VW Passat so langsam ein Ex-Flottenkönig. Die nächste Generation des Mittelklassewagens kommt nun zu den Händlern.
© Foto: Rawpixcel/Fotolia


Datum:
10.11.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

VW freut sich sicher, den Erfolgsgarnten Passat seit November in die Spur zu schicken. Das Auslaufmodell füllte zwar noch zu fast 3.000 Stück im Oktober die Flotten hierzulande auf. Das verrät die Neuzulassungsstatistik für Oktober, die das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) am Freitag veröffentlicht hat. Nur bedeutet das auch: Der Wolfsburger Mittelklässler fuhr ein Minus von 23 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahresmonat ein. Das Geschäft mit dem Primus Golf und dem neuen Polo (Platz 9 im Flottenwagenranking) brummt, verhindert aber nicht, das die Konzernmarke ein Minus von fast vier Prozent hinnehmen muss. Im September waren es drei Prozentpunkte, die hinter dem Minus standen.

Die Polposition als Flottenmarke Nummer eins verteidigt VW mit 15.450 Neuzulassungen dennoch locker. Hinter den Norddeutschen tut sich auch nicht so viel: Audi zieht wieder an BMW im Flottengeschäft vorbei, hat wie im Oktober 2013 den zweiten Platz im Markenranking inne. Ford lässt zum Vierten Mercedes abreißen, hält geradeso mit 109 Wagen den fünften Rang vor Skoda (4.016 Autos). Größter Gewinner ist Hyundai. Die 1.652 Auslieferungen an Fuhrparks bedeuten ein Plus von 115 Prozent und Platz neun unter den Top-Ten-Marken. Der Sprung nach oben ermöglichten vor allem i20 und i30. Letzterer, der Kompaktwagen, schaffte es sogar fast aufs Treppchen in der Importwagenwertung. Zum Drittplatzierten fehlen lediglich zehn Stück. Die Top 3 der Flotten- und Importwagen zeigt wie immer die Bildergalerie.

Bilck in die allgemeine Statistik
Wenig Spannung liefert hingegen die verschiedenen Sparten. Das Flottengeschäft läuft. 66.127 Zulassungen im Oktober belegen das. Das Plus zum Vorjahresmonat fällt mit 7,4 Prozent sogar wieder höher als im September (6,2 Prozent) aus. Höhere Zuwächse weisen lediglich Autohersteller (16 Prozent) und –handel (13 Prozent) auf. Autovermieter (- 2 Prozent) und vor allem Privatkäufer (- 5 Prozent) hielten sich deutlich zurück. Und noch ein Vergleich zum Vorjahr: Die KBA-Statistiker geben für das bisherige Flottengeschäft im Jahr 2014 (Januar bis Oktober) ein Wachstum von 9,3 Prozent (auf 587.732 Stück) an.

Alle weiteren Flottenzahlen, Modell-, Hersteller- und Spartenstatistiken zum Monat Oktober und bisherigen Jahresverlauf bringt Autoflotte wie gewohnt in der der nächsten Ausgabe. Und zwar in der 12/14, die am 28. November erscheint. (kak)


Top-3 der Flottenautos (gesamt) und Importwagen im Oktober

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.