-- Anzeige --

Globale Vorräte erschöpft: Aus für verbleites Benzin

In Deutschland ist verbleiter Sprit seit Jahrzehnten verboten.
© Foto: littlewolf1989/stock.adobe.com

In Deutschland ist verbleites Benzin schon lange nicht mehr zu haben. Nun gibt es den mit Schwermetall versetzten Sprit auch nirgendwo anders mehr auf der Welt.


Datum:
06.09.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Ära des verbleiten Benzins ist endgültig vorbei. Wie das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) mitteilt, sind im Juli in Algerien die weltweit letzten Vorräte aufgebraucht worden. Der Stopp des Kraftstoffs verhindert der UN-Institution zufolge 1,2 Millionen Todesfälle pro Jahr. In Deutschland ist verbleites Normalbenzin seit 1988 verboten, 1996 folgte verbleites Super.  

Das Schwermetall wurde Benzin beigemischt, um eine bessere Klopffestigkeit zu erreichen. Pro Liter enthielt der Sprit bis zu 0,6 Gramm Blei. Ab den 1970er-Jahren geriet der Stoff wegen seiner schädlichen Wirkung auf Mensch und Umwelt zunehmend in Verruf. Zudem vertrugen ihn die damals aufkommenden Abgas-Katalysatoren nicht. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.