-- Anzeige --

Neue Softwarelösung: Sixt Leasing und DAD digitalisieren Fahrzeugabmeldung

Josef Finauer (l.) und Felix Kroschke unterstreichen den Kundennutzen der neuen Lösung SML.
© Foto: Sixt Leasing/DAD

Das "Service Module Logistics" soll den beteiligten Dienstleistern ermöglichen, die einzelnen Prozessschritte ab dem Zeitpunkt der Fahrzeugrückgabe über den gesamten Ausflottungsprozess bis hin zur Abmeldung digital zu erfassen.


Datum:
02.11.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sixt Leasing und die DAD Deutscher Auto Dienst GmbH festigen ihre strategische Partnerschaft. Die Unternehmen bringen eine gemeinsam entwickelte Softwarelösung für den gesamten Prozess der Fahrzeugabmeldung an den Start. Das neue "Service Module Logistics" (SML) soll den beteiligten Dienstleistern ermöglichen, die einzelnen Prozessschritte ab dem Zeitpunkt der Fahrzeugrückgabe über den gesamten Ausflottungsprozess bis hin zur Fahrzeugabmeldung digital zu erfassen und zum Prozesstracking und Monitoring zu nutzen, wie es in einer aktuellen Mitteilung heißt.

Die neue Software sei ein konsequenter Schritt im Zuge der Gesamtstrategie der Digitalisierung und ziele auf die qualitative Verbesserung und Einsparungen in den operativen Prozessen ab, erklärte Tobias Gawor, Director Logistics bei Sixt Leasing. Bereits nach wenigen Monaten Live-Betrieb seien die Durchlaufzeiten und der operative Arbeitsaufwand der Mitarbeiter deutlich gesenkt worden. Dies spiegle sich in spürbaren Kostenvorteilen wider.

Das SML wurde unter der Projektleitung von Peter Damme, Senior Manager Product Management bei Sixt Leasing, entwickelt. Neben der Analyse der Prozesspotentiale lag den Angaben zufolge ein Schwerpunkt auf der Eliminierung der Informationsdefizite entlang der Supply Chain. Der Datenaustausch zwischen den beiden Unternehmen erfolgt nunmehr in allen Prozessschritten ausschließlich mittels digitaler Schnittstellen.

© Foto: Sixt Leasing

"Wichtiger Schritt in die digitale Zukunft"

"In diesem Projekt haben wir einen weiteren wichtigen Schritt in die digitale Zukunft gemacht, von denen wir als Partner, vor allem aber der Kunde als Nutzer profitiert", erklärte DAD-Geschäftsführer Felix Kroschke. Josef Finauer, verantwortlicher Managing Director für die Bereiche Produkt-, Wartungs- und Schadenmanagement bei Sixt Leasing, betonte: "Mit dem Launch solcher Softwarelösungen können wir einen zuverlässigen Service in gleichbleibend hoher Qualität anbieten. Dies können wir direkt anhand der verbesserten Kundenzufriedenheit und der erheblichen Kosteneinsparungen messen." Die konsequente Digitalisierung mit Fokus auf den Kundennutzen sei der Schlüssel zum langfristigen Erfolg.

Der DAD ist auf ganzheitliche und IT-gestützte Prozesslösungen rund um Fahrzeugflotten spezialisiert. Mit Sixt Leasing arbeitet die Tochtergesellschaft der Kroschke Gruppe bereits seit über zehn Jahren bei allen zulassungsrelevanten Aufträgen zusammen. Gemeinsam mit dem Dienstleister können Fahrzeuge in ganz Deutschland und im europäischen Ausland zentral gesteuert zugelassen, umgemeldet und abgemeldet werden. (red)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.