-- Anzeige --

Personalie: Neuer OE-Manager bei Bridgestone

Christophe de Valroger wechselte Anfang des Jahres von Arval zu Bridgestone.
© Foto: Bridgestone


Datum:
20.02.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit Anfang des Jahres ist Christophe de Valroger Vize-Präsident Original Equipment (OE) der europäischen Tochtergesellschaft von Bridgestone. Wie der japanische Reifenhersteller mitteilte, kam der 47-jährige Franzose vom Leasing- und Flottenmanagement-Unternehmen Arval. Zuvor arbeitete er insgesamt zwölf Jahre bei Hertz. Insgesamt blickt de Valroger den Angaben zufolge auf eine 22-jährige Erfahrung in der Automobilindustrie zurück – zwölf davon in Führungspositionen.

"Neben seiner langjährigen Erfahrung in der europäischen Automobilindustrie bringt Christophe sehr wertvolle Fähigkeiten in der Geschäftsentwicklung und dem Management von strategischen Partnerschaften mit Automobilherstellern mit", so Jake Rønsholt, Managing Director, Consumer Business Unit, Bridgestone Europe. Christophe de Valroger ist Absolvent einer französischen Wirtschaftsschule und hat einen Master in International Business. (AF)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.